Bezirksliga West

Das Baggern wird belohnt: HMTV bekommt „Gonzo“

22. Februar 2021, 13:00 Uhr

Sebastian Gonzalez kehrt nach einer zuletzt eingelegten Fußballpause zu seinem Jugendverein aus Hetlingen zurück. Foto: Bode

Für den TuS Osdorf absolvierte er einst ein paar Kurzeinsätze in Hamburgs höchster Spielklasse. Auch für den Wedeler TSV und Roland Wedel trat er gegen das runde Leder. Zuletzt war Sebastian Gonzalez jedoch für den HFC Falke in der Bezirksliga Nord aktiv. Nun schließt sich der 25-Jährige „endlich“ dem Hetlinger MTV an.

Endlich deshalb, weil die Hetlinger Verantwortlichen bei der Bekanntgabe des Transfers offen kundtun, dass man bereits „seit 2015 an ‚Gonzo‘ dran war“ – doch dieser habe „jedes Mal ‚Nein‘ gesagt“. Nun kehrt der Offensivallrounder „nach einigen Stationen bis in die Oberliga im Hamburger Amateurfußball“ allerdings wieder nach Hause. Dorthin, wo sich Gonzalez im Sommer 2014 erst einmal verabschiedet hatte, nachdem er aus der U19 des HMTV seine ersten Gehversuche im Herrenbereich beim Wedeler TSV machte.

Nun aber ist er zurück bei „seinem“ Hetlinger MTV. „Wir freuen uns auf einen Stürmer mit allen Qualitäten, die nötig sind, um die runde Kugel ins Eckige zu bringen“, heißt der West-Bezirksligist seinen Neuzugang „willkommen zurück im Deichstadion“. Zuvor hatten die Hetlinger bereits Torhüter Malte Langeloh (SC Nienstedten), Leon Girgin (Kummerfelder SV), Baris Ayik (Roland Wedel), Luciano Felipe Dias (ASV Bergedorf 85) und Mert Aygün (RW Wilhelmsburg) verpflichtet.

Kommentieren