Oberliga

Curslack-Knall: "Schiedi" hört auf - Ex-HSVer kommt!

19. Dezember 2020, 05:44 Uhr

Nach 18 Jahren im Herren-Fußball beendet Marcel von Walsleben-Schied (li.) zum Jahresende seine Fußball-Karriere. Foto: KBS-Picture.de

Am 16. März 2002 absolvierte er seine ersten vier Bundesliga-Minuten. Die 2:4-Niederlage seines FC Hansa Rostock beim 1. FC Köln konnte er aber nicht mehr abwenden. Dennoch: Für Marcel von Walsleben-Schied war das der Beginn einer großen Karriere. Der ehemalige U21-Nationalspieler kam insgesamt auf vier Einsätze in der deutschen Fußball-Beletage für Hansa, sage und schreibe 178 Zweitliga-Partien, in denen er für den VfL Osnabrück, die SpVgg Unterhaching, Hansa Rostock und Carl Zeiss Jena 37 Tore erzielte, sollten für "Schiedi" dazu kommen. Nachdem die Profi-Laufbahn zu Ende ging, zeigte der in Weißenfels geborene Angreifer vier Jahre lang bei der TuS Dassendorf, dass er es noch immer kann.

Nach drei Hamburger Meisterschaften und zwei Pokalsiegen mit den "Wendelweglern" schloss er sich im Sommer dem SV Curslack-Neuengamme an. "So wollte ich nicht aufhören", erklärte uns der heute 37-Jährige seine damaligen Beweggründe für den Wechsel innerhalb der Oberliga. Doch nun ist überraschend Schluss. Oder wie es der SVCN selbst formuliert: "Eine Ära geht zu Ende!" Denn: "Marcel von Walsleben-Schied wird seine Schuhe zum 31.12.2020 an den berühmten Nagel hängen", bestätigt uns der Verein auf Nachfrage das Karriereende des Torjägers. "Der 37-jährige ehemalige Bundesligaprofi hat für unseren SVCN leider nur vier Pflichtspiele bestritten und wird nach 18 Jahren Fußball im Herrenbereich nun aufhören. Die Corona-Pandemie und die damit verbundene momentane Zwangspause brachten 'Schiedi' ins Grübeln, ob er sich für ein paar eventuelle Spiele im Frühjahr nochmal fitmachen möchte", lässt der Verein in Person von Liga-Manager Oliver Schubert und Pressesprecher Nico Loose verlautbaren.

"Der Verein wird Teil meines Lebens sein"

Nicht nur in der Luft eine Wucht: Henrik Giese (Mi.) verstärkt den SVCN in der Defensive. Foto: KBS-Picture.de

"Die Entscheidung fiel mir nicht leicht, aber Vereinbarkeit zwischen Familie, Beruf und Fußball ist für mich nicht mehr gegeben. Ich habe tolle Menschen hier in Curslack kennenlernen dürfen und der Verein wird ein Teil meines Lebens sein", so von Walsleben-Schied. "Auch wir bedanken uns bei Marcel und wünschen ihm alles erdenklich Gute, aber vor allem wünschen wir ihm und seiner Familie viel Gesundheit", so die "Gramkowwegler", die getreu dem Motto "Des einen Leid ist des anderen Freud" auch noch mit einer positiven Nachricht aufwarten.

Giese verstärkt Woike-Elf

"Wir begrüßen neu am Gramkowweg Henrik Giese. Der 31-jährige Verteidiger war bis zum 30.06.2020 bei der Reserve des HSV unter Vertrag und schließt sich nun bis mindestens 30.06.2022 uns an." Der Defensiv-Routinier stand unseren Informationen zu Folge schon länger mit den "Deichkickern" in Kontakt, allerdings befand er sich mit den Rothosen noch in einem Rechtsstreit. Giese bestritt in seiner Laufbahn bis dato mehr als 180 Regionalliga-Spiele bei Vereinen wie Viktoria Köln, Hessen Kassel oder auch dem VfR Neumünster. "Manager und Trainer baggerten fast ein halbes Jahr lang am 1,91 Meter großen Schlaks und können nun Vollzug melden", freut man sich beim SVCN über die Verpflichtung des Defensiv-Recken. "Auch ich freue mich sehr auf die neue sportliche Herausforderung bei einem ambitionierten Oberligisten mit viel Potenzial und Qualität im Kader", so Giese, der anfügt: "Die Verantwortlichen haben sich sehr um mich bemüht. Das versuche ich nun, wenn es wieder möglich ist, mit Leistung zurück zu zahlen", ist der gebürtige Kieler bereits heiß auf seine neue Aufgabe.

Autor: Dennis Kormanjos

Kommentieren