Landesliga 03

Condor verkündet Trennung von Chefcoach Kainzberger und „Co“ Schwarz!

10. Dezember 2021, 14:39 Uhr

Ralph Kainzberger ist kein Cheftrainer mehr beim SC Condor. Foto: noveski.com

Mit großen Ambitionen in die Saison gestartet, hinkt der SC Condor nicht nur den eigenen Erwartungen meilenweit hinterher. Durch den hart erkämpften 3:2-Sieg – nach zwischenzeitlichem 1:2-Rückstand – gegen den Tabellenvorletzten vom SC Sternschanze haben sich die „Raubvögel“ zumindest auf den sechsten Platz der Landesliga-Staffel 3 vorgeschoben. Der Traum von einer Rückkehr in Hamburgs höchste Spielklasse scheint aber längst ausgeträumt.

Nach dem Oberliga-Abstieg 2019 übernahmen Kainzberger (li.) und Schwarz die Regie am Berner Heerweg. Der erwünschte Erfolg blieb aber aus. Foto: noveski.com

Nun haben die Verantwortlichen die Konsequenzen aus dem sportlichen Abschneiden gezogen. „Der SC Condor hat sich von seinem bisherigen Chef-Trainer Ralph Kainzberger und Co-Trainer Bernhard Schwarz getrennt“, wie der Verein offiziell vermeldet. „Die Trennung von Ralph und Bernhard ist uns sehr schwergefallen, weil wir beide – sowohl als Mensch als auch als Trainer – sehr schätzen. Allerdings war dieser Schritt aus unserer Sicht notwendig, weil die gewünschte Entwicklung der Mannschaft leider nicht eingetreten ist“, heißt es in der Mitteilung auf der Club-Homepage. Und weiter: „Mit dieser Maßnahme wollen wir einen neuen Impuls setzen. Selbstverständlich stehen jetzt auch unsere Spieler in der Pflicht, alles dafür zu tun, ihr Potenzial abzurufen und auf dem Platz zu zeigen.“

Kruse neuer Chefcoach

Während Kainzberger und Schwarz am Berner Heerweg „ausgecoacht“ haben, steht ein Nachfolger bereits in den Startlöchern: „Neuer Chef-Trainer ist ab sofort André Kruse, der bereits bei der ersten Herren-Mannschaft das bisherige Trainerteam unterstützt hat.“ Man sei „zuversichtlich, dass wir André auch zeitnah ein unterstützendes Team an die Seite stellen können, welches die Aufgaben als Co-Trainer, Teammanager und Torwarttrainer übernimmt“, so der Vorstand des SCC. Unseren Informationen zu Folge hatte Torwart-Trainer Habibullah Salimi bereits vor einigen Wochen seinen Posten niedergelegt.

Abschließend teilen die Farmsener mit: „Wir bedanken uns bei Ralph und Bernhard für das gezeigte Engagement und ihre geleistete Arbeit und wünschen ihnen persönlich und beruflich alles Gute! Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit André und wünschen ihm für seine anstehenden Aufgaben viel Erfolg!“

Kommentieren