Oberliga

Bis 2022! Fischer lehrt weiter in Rugenbergen

13. Januar 2021, 08:43 Uhr

Michael Fischer gibt auch in der kommenden Saison die Richtung auf der Kommandobrücke des SV Rugenbergen vor. Foto: KBS-Picture.de

Im Sommer kehrte Michael Fischer auf die „große“ Amateurfußballbühne zurück – und zwar in die Hamburger Beletage. Aufgrund der augenblicklich vorherrschenden Corona-Situation konnte „Fischi“, hauptberuflich Lehrer, jedoch nur fünf Liga-Spiele mit seinem SV Rugenbergen bestreiten, ehe die Unterbrechung folgte.

Mit sieben Zählern steht für die Bönningstedter eine durchaus respektable Ausbeute zu Buche – wenngleich kein Mensch weiß, was diese am Ende wert sein wird. Dennoch: Dass der langjährige Pinneberg-Coach und der SVR zusammenpassen, haben die Verantwortlichen nun noch einmal unterstrichen. „Wie das Management am Dienstagabend bekannt gab, bleibt Michael Fischer auch über die aktuelle Saison hinaus der Cheftrainer unserer Ersten Herren“, vermelden die Bönningstedter auf ihrer Homepage die Vertragsverlängerung mit dem 53-Jährigen, der die Nachfolge von Andelko Ivanko antrat, bis Sommer 2022.


„Wir sind sehr froh über ‚Fischis‘ Entscheidung und dass wir mit ihm noch ein weiteres Jahr arbeiten dürfen. In der aktuellen Situation war es für alle Beteiligten schwer, in die Saison zu kommen. Die Verlängerung gibt Michael und auch uns die Zeit, unsere gemeinsamen Pläne weiter zu verwirklichen“, ließ das Management des Oberligisten verlautbaren.

Kommentieren