05.06.2018

Barsbüttel: Neun Neue und sieben Abgänge

17 Spieler bleiben - "Wir haben einen qualitativ hochwertigen Kader"

Ramazan Sütcü kehrt zum Barsbütteler SV zurück. Archivfoto: noveski.com

Nach dem Landesliga-Abstieg hat der Barsbütteler SV im ersten Bezirksliga-Jahr – mit einem nahezu runderneuerten Kader – einen soliden neunten Tabellenplatz in der Ost-Staffel erreicht. Nun aber wird das „BSV-Gen“ wieder zum Leben erweckt, was heißt, dass einige „alt bekannte Gesichter“ den Weg zurück an den Soltausredder finden. Wie der Verein in Person von Marvin Ganschow, Spieler und gleichzeitig für die Pressearbeit zuständig, bekannt gibt, konnte der BSV insgesamt neun Neue an Land ziehen – während sieben Mann den Club verlassen. Die PM im Wortlaut:

In den vergangenen Wochen wurden viele Gespräche geführt, nun steht bereits Anfang Juni der Kader für die Spielzeit 2018/19 fest, sodass alle Akteure zur Vorbereitung voll einsteigen können. Die abgelaufene Spielzeit stand im Zeichen des Umbruchs, der vor der letzten Saison vollzogen wurde. Der Mannschaft wurde Zeit gegeben sich zu finden und vielen jungen Spielern wurde der Sprung in den Herrenbereich mit viel Spielzeit ermöglicht.

Der Weg, der bereits eingeschlagen wurde, soll nun weiter voranschreiten – hierfür wurden einige neue Spieler dazu geholt, die uns qualitativ verstärken werden. Unter den Neuen finden sich einige bekannte Gesichter: Mit Ramazan Sütcü und Grosche-Müller kommen zwei Spieler, die bereits zu Landesliga-Zeiten den BSV-Dress überstreiften, mit Tim Schröder und Jannik Krienke zwei, die bereits in der BSV-U19 unter Zoran Nestorovic spielten. Die bekannten Gesichter komplettieren Timo Böge und Pascal Nestorovic, die sich durch ihre Leistungen bei unserer zweiten Mannschaft für die Ligamannschaft empfehlen konnten.

André Grosche-Müller (li.) kehrt vom SC Condor II an die alte Wirkungsstätte zurück. Foto: timelash.de

Trainer Zoran Nestorovic über die fortgeschrittenen Kaderplanungen: „Wir haben unseren Kader für die kommende Saison zusammen und können frühzeitig mit Allen planen. Mit den Neuverpflichtungen sind wir hochzufrieden. Es waren intensive Gespräche und alle wollen unseren Weg mitgehen. Zudem haben wir mit ‚Chili‘ (Andre Tschichholz, Anm. d. Red.) und ‚Twenno‘ (Sven Cämmerer) gefühlt zwei weitere Neue in unseren Reihen, da beide aufgrund ihrer langwierigen Verletzungspause in der abgelaufenen Saison nur wenig Minuten sammeln konnten. Ich bin optimistisch für die neue Saison. Wir haben einen schlagkräftigen, qualitativ hochwertigen Kader, mit dem wir ansehnlichen Fußball spielen können und spielen wollen!“

Wenn viele neue Spieler kommen, heißt das im Umkehrschluss, dass manche Spieler den Verein verlassen. Allen Abgängen wünschen wir bei ihren neuen Vereinen viel Glück und Gesundheit!

Zugänge:

Ramazan Sütcü (Klub Kosova), André Grosche-Müller (SC Condor II), Tim Schröder (USC Paloma), Mücahid Kirdi (SC Eilbek), Jannik Krienke (SV Börnsen), Ömürcan Akkoc, Serkan Uzun (beide SpVgg Billstedt-Horn), Timo Böge, Pascal Nestorovic (beide eigene Zweite)

Abgänge:
Marcel Bannenberg (Concordia), Nico Sandig, Fabian Stritzke (beide FC Voran Ohe), Ivan Radulovic (SV Vorwärts Ost), Tobias Reichau (berufsbedingt nach Waren), Paul Hafke (SC Condor III), John Reinhardt (Unbekannt)

Darüber hinaus haben 17 Spieler ihre Zusage für die kommende Saison gegeben: Krister Finnern, Kenneth Kalek, Sven Cämmerer, Melvin Hübner, Alexander Davidoff, Tom Wietzke, Alexander Marx, Julian Ziebell, Lavdrim Kama, Olgun Kurnaz, Nico Harms, André Tschichholz, Marvin Ganschow, Veli Tekin, Jelger Finnern, Felix Stirl und Betim Haxhiajdini

Kommentieren