Auftakt gelungen – Lurup zieht in die zweite Pokalrunde ein

Oberliga-Neuling vernascht TBS Pinneberg

27. Juli 2015, 09:52 Uhr

Der Jubel beim SV Lurup nach dem Pokal-Erfolg bei TBS Pinneberg war groß. Foto: Claus Bergmann

An der Müßentwiete waren nicht einmal 60 Sekunden gespielt, als Ivair Quintino Pereira Sa die Hausherren aus Pinneberg auf dem völlig falschen Fuß erwischte und den runderneuerten SV Lurup auf die Siegerstraße brachte! Von dieser ließ man sich auch nicht mehr abbringen – stattdessen feierte der neue Zepterschwinger des SVL, Norman Köhlitz, einen perfekten Einstand an der Seitenlinie.

Selbst der zwischenzeitliche Ausgleich für TBS durch Konstantinos Papatrechas nach einer guten halben Stunde war nicht der erhoffte Brustlöser. Die ohnehin schon personell sehr dünn besetzte Schwarz-Truppe (nur zwei Mann auf der Bank) musste kurz nach der Pause nach einem Platzverweis gegen Ferhan Aksoy die restlichen 40 Minuten in numerischer Unterzahl agieren. Das wusste der Gast aus Lurup zu nutzen. Andani Junior Imoro (60.) und Akram Ben Dahsen (73.) schossen den 3:1-Erfolg für den Oberliga-Rückkehrer heraus. Kurz vor Ultimo verschoss Wojciech Krauze gar noch einen Foulelfmeter für die Pinneberger.

Ein erfolgreicher Auftakt für den SVL im Pokal. Nun soll am kommenden Wochenende in der Liga nachgelegt werden.

Die Bilder zum Spiel liefert Claus Bergmann!

Kommentieren