Kreisliga 6

ATSV II: Seehaase verlängert nicht, Bechthold übernimmt

06. April 2020, 10:30 Uhr

Foto: Rüdiger Abend

Im Zuge der Verlängerung des Trainerteams der Liga-Mannschaft, Matthias Nagel/Jan Fricke, hat die Fußballabteilung des Ahrensburger TSV zugleich den Abgang von Co-Trainer Andreas Bechthold vermeldet. Dieser scheide „aus eigenem Wunsch aus, wird aber möglicherweise in anderer Funktion innerhalb der Fußballabteilung tätig werden“, hieß es in dem Schreiben, das von Pressesprecher Jens Gohlke verfasst und verschickt wurde. Nun steht auch fest, weshalb Bechthold sein Amt beim Spitzenreiter der Bezirksliga Ost niederlegt. Denn: Der langjährige Liga-Spieler übernimmt den Chef-Posten bei der Zweiten!

„Nach gut zweieinhalb Jahren äußerst erfolgreicher Trainerarbeit hat sich unser Trainer der Zweiten Herren, Ingo Seehaase, entschlossen, seinen laufenden Vertrag über das Saisonende 2019/20 hinaus nicht zu verlängern. Wir bedauern diese Entscheidung von Ingo sehr, respektieren aber seine vorrangig sportlich-organisatorischen Beweggründe“, so die Ahrensburger Offiziellen. Weiter heißt es: „Ingo hat die Zweite Herren im September 2017 zu einer Zeit übernommen, als die Mannschaft, damals noch in der Kreisklasse, kurz vor der Abmeldung stand und hat sie mit akribischer Arbeit und Herzblut innerhalb seiner gut zweieinhalb-jährigen Trainerschaft zu einer Mannschaft geformt, die mittlerweile in den Top Fünf der Kreisliga-Staffel 6 mitspielt und auch außerhalb des Platzes eine echte Einheit darstellt. Hierfür sind wir Ingo zu tiefstem Dank verpflichtet, wünschen ihm an dieser Stelle alles Gute für seine weitere Zukunft und hoffen, ihn auch zukünftig weiterhin regelmäßig auf dem Stormarnplatz begrüßen zu dürfen.“

"Ideale Lösung"

Seehaases Nachfolge wird Andi Bechthold antreten, „der zum Ende dieser Saison auf eigenen Wunsch als Co-Trainer bei unserer Liga-Mannschaft ausscheiden wird. Wir sind sehr froh, dass wir diese interne Lösung mit Andi, die für uns als ideal angesehen wird, unter anderem da er seit Jahren einen sehr guten und intensiven Kontakt zur Zweiten Herren pflegt, so zeitnah realisieren konnten um der Mannschaft schnell Gewissheit und eine klare Perspektive bieten zu können. Zudem kann Andi weiterhin auf den derzeitigen Co-Trainer und Zweit-Herren-Ligaobmann Jens Posert zählen, der für die nächste Saison bereits zugesagt hat, was uns ebenfalls sehr erfreut.“ Man wünsche „dem neuen Trainerteam zusammen mit seiner Mannschaft viel Erfolg“ und freue sich auch darüber, dass „unsere Physiotherapeutin Christina Zaar ihre Zusage für die nächste Saison gegeben hat und sich somit auch weiterhin um die medizinischen Belange der Ligamannschaft kümmern wird“.

Kommentieren