Kreisliga 8

Appen vermeldet 26 Zusagen, drei Zugänge – aber auch einige Abgänge

12. März 2021, 08:48 Uhr

Appen-Trainer Marcus Jürgensen kann sich über 26 Zusagen und drei Neuzugänge freuen. Foto: KBS-Picture.de

Die fußballfreie Zeit habe man am Almtweg genutzt, „um den Kader für die neue Spielzeit aufzustellen“, so die Verantwortlichen des TuS Appen. „Ohne persönliche Treffen, glühten in den vergangenen Wochen die Telefondrähte“, berichtet der Kreisligist. Insbesondere Chefcoach Marcus Jürgensen hatte diesbezüglich alle Hände voll zu tun. Aber: „Es waren sehr gute Gespräche und positive Rückmeldungen“, freut sich der Jürgensen über die Ergebnisse. Denn: „Am Ende konnte der Übungsleiter hinter 26 Namen aus dem bestehenden Spielerkader einen Haken machen.“ Zusätzlich gebe es drei Neuzugänge in Appen zu vermelden…

Und zwar: „Jonas Kaufmann wird aus Hetlingen zur Mannschaft stoßen. Lukas Kremer wechselt aus der A-Jugend von Union Tornesch nach Appen und Jonathan Gest verstärkt den TuS aus der A-Jugend von Holsatia Elmshorn“, lassen die Offiziellen des TuS verlautbaren. „Alle drei Spieler sind unter 20 Jahre. Mit diesen Verstärkungen setzten wir den begonnenen Verjüngungsprozess der Mannschaft konsequent weiter fort“, erklärt Jürgensen auf der „facebook“-Plattform des Vereins. Hinzu kommt, dass Kaufmann und Kremer „bereits große Teile ihrer Jugend in der Fußballabteilung des TuS verbracht haben und somit an ihre alte Wirkungsstätte zurückkehren“.

Fünf Abgänge am Almtweg

Neben den drei neuen Gesichtern, müsse man allerdings auch „schweren Herzens einige Akteure aus dem Liga-Kader verabschieden“, wie die Verantwortlichen bekanntgeben. Demnach werden Finn Warnke und Tore Kaland ihre Schuhe in Zukunft in der Zweiten Herren des TuS schnüren. Martin und Stefan Staegemann wollen sich künftig verstärkt anderen Hobbys widmen und Timo Badermann hängt seine Fußballschuhe an den Nagel. „Ich möchte mich bei allen herzlich bedanken. Wir werden die Jungs sehr vermissen. Sie waren ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft und werden für immer Teil des TuS sein“, bedauert Jürgensen die Abgänge. Auch Co-Trainer Heiko Klemme hat sich entschieden, den Club zu verlassen und als Übungsleiter beim SC Pinneberg anzuheuern. „Wir wünschen Heiko viel Erfolg bei seiner neuen Aufgabe“, wird Abteilungsleiter Sascha Helfenstein zitiert.

"Schauen, was Sinn ergibt"

Grundsätzlich sei die Kaderplanung beim TuS Appen damit abgeschlossen. „Allerdings sind wir noch mit einigen Spielern in Kontakt und schauen, was für beide Sinn ergibt“, so Jürgensen abschließend.

Kommentieren