08.01.2018

Abflug an die „Kreuze“: Falke „verleiht“ Spranger

Abwehrspieler will mit seinem Heimatverein den Klassenerhalt schaffen

Eine weitere Veränderung gibt es im Kader des Nord-Bezirksligisten HFC Falke zu vermelden: Nach den Winterabgängen von Timo Wedler und Köksal Arslan sowie dem Zugang von Timo Mäkelmann wird ein weiterer Spieler das Team von Trainer Dirk Hellman verlassen – allerdings nur vorübergehend. Niklas Spranger kehrt dem derzeitigen Sechsten des BZ Nord-Klassements den Rücken und wird ab sofort bis zum Ende der laufenden Saison seine Fußballschuhe für den FC Teutonia 05 II schnüren. 

„Damit kommen wir dem Wunsche des Tabellenletzten der Bezirksliga Süd und dem Spieler nach“, heißt es in einer von Falkes Fußball-Obmann Nils Kuntze-Braack verfassten Meldung auf der HFC-Homepage, „der FC Teutonia trat kurz vor Weihnachten mit der Bitte an uns heran, dass man für die Rückrunde Niclas Spranger verpflichten möchte, um das Unmögliche doch noch möglich zu machen. Wir hätten ihn auch in der Rückrunde gern bei uns gehabt, aber verstehen letztendlich aber den Wunsch des Spielers, seinem Heimatverein, wo seine besten Freunde spielen, zu helfen. Deshalb haben wir schweren Herzens zugestimmt.“ 


Besonders hervorzuheben sei „das Vorgehen des FC Teutonia 05, dass man sich zunächst erst mit uns als Verein in Kontakt gesetzt hat, ehe man, nach unserer Zustimmung, Niclas angesprochen hat“, so Kunzte-Braack, „das ist in der heutigen Zeit leider nicht mehr gang und gäbe. Wir wünschen Niclas viel Erfolg beim Unterfangen Klassenerhalt und freuen uns, ihn im Sommer wieder im Falken-Nest zu begrüßen.“ 

Kommentieren