Bezirksliga West

Ab sofort: Bethke übernimmt Traineramt beim SCP

21. Januar 2020, 10:00 Uhr

Patrick Bethke coacht künftig den West-Bezirksligisten SC Pinneberg. Foto: KBS-Picture.de

Der SC Pinneberg, Vorletzter der Bezirksliga West und vom Sturz in die Kreisliga bedroht, wird mit einem neuen Trainer in die verbleibenden Spiele der Saison 2019/2020 gehen. Als Nachfolger von Thomas Koster und Björn Schiller, die im Sommer des bergangenen Jahres ihrerseits als Duo die Nachfolge von Dirk Kahl angetreten hatten, haben die Verantwortlichen um Manager Arno Braeger mit Patrick Bethke den ehemaligen Coach des VfL Pinneberg, der zuletzt bis zum Dezember 2019 beim Hetlinger MTV als Trainer im Amt war, für sich gewinnen können. Dies bereichtet das Portal „sport-nord.de“.

Demzufolge wurde Bethke nach einem Gespräch in der vergangenen Woche mit dem Vorstand und Braeger nun am gestrigen Montagabend (20. Januar) der Mannschaft als neuer Übungsleiter vorgestellt. Koster wird sich in Zukunft wieder ganz auf seine Rolle als Spieler konzentrieren, Schiller wird künftig als Assistent von Patrick Bethke agieren. Als externer Neuzugang bei den Pinnebergern steht Christian Koster (Hetlinger MTV) fest. Wie Bethke gegenüber „Sport Nord“ betonte, könnten weitere Zugänge folgen: „Der eine oder andere Spieler, der vereinslos ist und somit sofort für uns spielberechtigt wäre, schwirrt mir im Kopf herum. Ich werde mir aber auch ein Bild von unserer A-Jugend machen.“

Was der 36-Jährige mit seinem neuen Team erreichen möchte, ist klar: „Unser großes Ziel ist es, in der Bezirksliga West den Klassenerhalt zu schaffen – und dem wird ab sofort alles andere untergeordnet“, wird Bethke bei „Sport Nord“ zitiert. „Wir brauchen ein paar junge Spieler, um mehr Zug reinzubekommen. Erfahrene Kräfte haben wir genug im Team“, geht Bethke die Aufgabe beim SCP an und konstatiert: „Ich würde mich sehr freuen, wenn wir die Klasse halten und ich danach daran mitwirken darf, dass wir uns wieder vernünftig in der Bezirksliga etablieren.“

Jan Knötzsch

Kommentieren