Jahn Regensburg patzt bei Waldhof Mannheim

3. Liga: SV Waldhof Mannheim – SSV Jahn Regensburg, 3:1 (0:1)

02. März 2024, 23:32 Uhr

Obwohl der SSV Jahn Regensburg auf dem Papier der klare Favorit war, musste Regensburg gegen SV Waldhof Mannheim eine überraschende 1:3-Pleite einstecken. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten von Jahn Regensburg. Doch die Erwartungen erfüllten sich nicht. Im Hinspiel hatte der finale Pfiff des Unparteiischen Jahn beim Stand von 2:0 zum Sieger gemacht.

Nach nur 25 Minuten verließ Jonas Bauer von der Jahnelf das Feld, Oscar Schönfelder kam in die Partie. Noch bevor es in die Halbzeit ging, war Dominik Kother mit dem 1:0 für die Gäste zur Stelle (40.). Zur Pause wusste der Spitzenreiter eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. Waldhof Mannheim kehrte stark verändert aus der Kabine zurück. Statt Jonas Carls, Kelvin Arase und Julian Riedel standen jetzt Samuel Abifade, Kevin Goden und Malte Karbstein auf dem Platz. Das 1:1 des Waldhof stellte Goden sicher (47.). Karbstein brachte dem Heimteam nach 57 Minuten die 2:1-Führung. Wenig später kamen Niclas Anspach und Bryan Hein per Doppelwechsel für Elias Huth und Kother auf Seiten des SSV Jahn ins Match (62.). Mit dem rechten Fuß besorgte Martin Kobylański in der Schlussphase schließlich den dritten Treffer für SVW (89.). Mit Ablauf der Spielzeit schlug SV Waldhof Mannheim den SSV Jahn Regensburg 3:1.

Für Waldhof Mannheim ging es nach dem Erfolg in der Tabelle weder nach oben noch nach unten. Sieben Siege, sechs Remis und 15 Niederlagen hat SVW momentan auf dem Konto. SV Waldhof Mannheim beendete die Serie von vier Spielen ohne Sieg.

Nach 28 Spieltagen und nur fünf Niederlagen stehen für Jahn Regensburg 53 Zähler zu Buche. Die Leistungskurve des SSV Jahn zeigt steil nach unten und so wartet man nun schon seit vier Spielen auf den nächsten Sieg.

Am kommenden Samstag trifft Waldhof Mannheim auf den FC Viktoria Köln, der SSV Jahn Regensburg spielt am selben Tag gegen den FC Ingolstadt.

Mehr zum Thema