Wer hat im Verfolgerduell die Nase vorn?

3. Liga: Rot-Weiss Essen – SSV Ulm 1846 (Samstag, 14:00 Uhr)

15. Februar 2024, 18:01 Uhr

Rot-Weiss Essen fordert im Topspiel den SSV Ulm 1846 heraus. Letzte Woche gewann der RWE gegen den SSV Jahn Regensburg mit 3:1. Damit liegt Essen mit 42 Punkten jetzt im vorderen Teil der Tabelle. Der SSV Ulm 1848 siegte im letzten Spiel gegen SV Waldhof Mannheim mit 3:1 und besetzt mit 44 Punkten den dritten Tabellenplatz. Das Hinspiel hatte der SSV vor heimischer Kulisse mit 2:1 für sich entschieden.

Nachdem Rot-Weiss Essen die Hinserie auf Platz acht abgeschlossen hatte, legte man im Verlauf eine Schippe drauf. In der Rückrundentabelle belegen die Gastgeber aktuell den ersten Rang. Die passable Form von Essen belegen neun Zähler aus den letzten fünf Begegnungen.

Die Stärke des SSV Ulm 1846 liegt in der Offensive – mit insgesamt 43 erzielten Treffern. In den letzten fünf Spielen ließ sich Ulm selten stoppen, drei Siege und zwei Remis stehen in der jüngsten Bilanz.

Mut machen dürfte beiden Mannschaften ein Blick auf die Statistik: Die Gäste befinden sich auf einem guten dritten Platz in der Auswärts-, der RWE auf einem ebenso guten ersten Platz in der Heimtabelle. Weit auseinander liegen die beiden Mannschaften im Klassement nicht. Nur zwei Punkte trennen die Teams voneinander. Die Körpersprache stimmte in der Regel beim SSV, sodass die Mannschaft im bisherigen Saisonverlauf schon 62 Gelbe Karten sammelte. Ist Rot-Weiss Essen darauf vorbereitet? Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher 13 Siege ein.

Mit Essen spielt der SSV Ulm 1846 gegen eine Mannschaft auf Augenhöhe – zumindest lässt der Blick auf die aktuelle Tabellenlage der beiden Mannschaften dies vermuten.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe