Doppelpacker Viet macht den Pflichtsieg klar

3. Liga: SSV Jahn Regensburg – DSC Arminia Bielefeld, 2:0 (2:0)

27. Januar 2024, 23:30 Uhr

Gegen den SSV Jahn Regensburg holte sich der DSC Arminia Bielefeld eine 0:2-Schlappe ab. Wem die Favoritenrolle bei diesem Match zusteht, war vorab klar. Jahn Regensburg enttäuschte die Erwartungen nicht. Im Hinspiel hatte das Endresultat 1:1 gelautet.

Ein Doppelpack brachte den SSV Jahn in eine komfortable Position: Christian Viet war gleich zweimal zur Stelle (2./23.). Mit der Führung für Regensburg ging es in die Halbzeitpause. Arminia kehrte stark verändert aus der Kabine zurück. Statt Leon Schneider, Merveille Biankadi und Christopher Lannert standen jetzt Gerrit Gohlke, Kaito Mizuta und Can Özkan auf dem Platz. Der SSV Jahn Regensburg konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei Jahn. Bryan Hein ersetzte Oscar Schönfelder, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Nachdem Noah Ganaus vom Unparteiischen Timo Gansloweit mit Gelb-Rot vorzeitig zum Duschen geschickt wurde, musste die Jahnelf in Unterzahl agieren (74.). Der Halbzeitstand von 2:0 war letztlich auch das Endergebnis. Damit hatte sich das Heimteam bereits vor dem Pausenpfiff auf die Siegerstraße gebracht.

Jahn Regensburg beißt sich in der Aufstiegszone fest. Die Defensive des SSV Jahn (19 Gegentreffer) gehört zum Besten, was die 3. Liga zu bieten hat. Der SSV Jahn Regensburg weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von 14 Erfolgen, sieben Punkteteilungen und zwei Niederlagen vor.

Trotz der Niederlage belegt der DSC weiterhin den 14. Tabellenplatz. Bielefeld verbuchte insgesamt sechs Siege, sieben Remis und zehn Niederlagen. Die Misere der Gäste hält an. Insgesamt kassierte der DSC Arminia Bielefeld nun schon vier Niederlagen am Stück.

Am kommenden Sonntag trifft Jahn Regensburg auf MSV Duisburg, Arminia spielt tags zuvor gegen den FC Viktoria Köln.

Mehr zum Thema