Arminia holt Remis – dank Mizuta

3. Liga: DSC Arminia Bielefeld – FC Erzgebirge Aue, 2:2 (1:2)

02. Dezember 2023, 23:31 Uhr

Der DSC Arminia Bielefeld trennte sich an diesem Samstag vom FC Erzgebirge Aue mit 2:2. Arminia erwies sich gegen Erzgebirge Aue als harte Nuss: Mehr als ein Unentschieden sprang für den Favoriten nicht heraus.

Tim Danhof traf per Linksschuss zur 1:0-Führung für Aue (18.). Bevor es in die Pause ging, hatte Marcel Bär mit dem rechten Fuß das 2:0 für den FC Erzgebirge parat (40.). In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit gelang Nicklas Shipnoski der Anschlusstreffer für den DSC (46.). Mit einem Tor Vorsprung für den FC Erzgebirge Aue ging es für die beiden Teams in die Halbzeitpause. In Durchgang zwei lief Nassim Boujellab anstelle von Marius Wörl für den DSC Arminia Bielefeld auf. Bielefeld drängte auf den Ausgleich. Für frischen Wind sollten Can Özkan und Manuel Wintzheimer sorgen, die per Doppelwechsel für Sam Schreck und Merveille Biankadi auf das Spielfeld kamen (63.). Kaito Mizuta war zur Stelle und markierte das 2:2 der Gastgeber (75.). Die Gäste wähnten den Sieg bereits in trockenen Tüchern, als dem DSC die Kehrtwende gelang und er den Rückstand folglich noch egalisierte.

Beim DSC Arminia Bielefeld präsentierte sich die Abwehr angesichts 28 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (28). Der einzelne Zähler beförderte Arminia in der Tabelle auf Platz zwölf. Der DSC verbuchte insgesamt fünf Siege, sechs Remis und sechs Niederlagen.

Aue bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz sieben. Sieben Siege, fünf Remis und fünf Niederlagen hat der FC Erzgebirge Aue derzeit auf dem Konto.

Erzgebirge Aue befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen acht Punkte. Gewinnen hatte beim DSC Arminia Bielefeld zuletzt Seltenheitswert. Der letzte Dreier liegt bereits vier Spiele zurück.

Arminia tritt kommenden Freitag, um 19:00 Uhr, beim Hallescher FC an. Einen Tag später empfängt Aue MSV Duisburg.

Mehr zum Thema