SG Dynamo Dresden im Aufwärtstrend

3. Liga: SG Dynamo Dresden – SC Freiburg II, 2:0 (1:0)

04. November 2023, 23:31 Uhr

Am Samstag trafen die SG Dynamo Dresden und die Reserve von SC Freiburg aufeinander. Das Match entschied Dynamo mit 2:0 für sich. Die Beobachter waren sich einig, dass SCF II als Außenseiter in das Spiel gegangen war, weshalb der Ausgang niemanden verwunderte.

Die 30.456 Zuschauer hatten sich kaum hingesetzt, da fiel auch schon der erste Treffer: Luca Herrmann brachte die SGD bereits in der dritten Minute in Front. Weitere Tore gelangen bis zur Halbzeit keinem der Teams und so ging es mit einem unveränderten Stand in die Kabine. In der 72. Minute stellte die SG Dynamo Dresden personell um: Per Doppelwechsel kamen Robin Meißner und Tom Zimmerschied auf den Platz und ersetzten Stefan Kutschke und Panagiotis Vlachodimos. Meißner stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff mit rechts den Stand von 2:0 für Dresden her (86.). Als Referee Nico Fuchs die Partie abpfiff, reklamierten die Gastgeber schließlich einen 2:0-Heimsieg für sich.

Mit dem Erfolg macht es sich der Spitzenreiter weiter in der Aufstiegsregion bequem. Prunkstück von Dynamo ist die Defensivabteilung, die im bisherigen Saisonverlauf erst zehn Gegentreffer kassierte – Liga-Bestwert. Die bisherige Spielzeit der SGD ist weiter von Erfolg gekrönt. Die SG Dynamo Dresden verbuchte insgesamt zehn Siege und ein Remis und musste erst zwei Niederlagen hinnehmen. Seit fünf Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, Dynamo zu besiegen.

Mit lediglich acht Zählern aus 13 Partien steht SC Freiburg II auf einem Abstiegsplatz. Die Offensive von Freiburg strahlte insgesamt zu wenig Gefahr aus, sodass die Gäste bis jetzt erst acht Treffer erzielten. Mit nun schon neun Niederlagen, aber nur zwei Siegen und zwei Unentschieden sind die Aussichten von SCF alles andere als positiv. Die SGD hat die Krise von SCF II verschärft. SC Freiburg II musste bereits den dritten Fehlschlag in Folge in Kauf nehmen.

Die SG Dynamo Dresden tritt kommenden Freitag, um 19:00 Uhr, beim FC Viktoria Köln an. Zwei Tage später empfängt SCF II SC Preußen Münster.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe