Bremer SV verliert hoch gegen Phönix

Regionalliga Nord: Bremer SV – 1. FC Phönix Lübeck, 0:5 (0:1)

18. November 2023, 23:30 Uhr

1. FC Phönix Lübeck zog Bremer SV das Fell über die Ohren: 0:5 lautete das bittere Resultat aus Sicht des Heimteams. Phönix ging als klarer Favorit in die Partie und erfüllte diese Erwartungen am Ende auch.

Im ersten Durchgang hatte der Gast etwas mehr Zug zum Tor und ging mit einem knappen Vorsprung in die Kabine. 1. FC Phönix Lübeck überrannte Bremer SV förmlich mit fünf Toren und fährt so mit einem verdienten Sieg in der Tasche nach Hause.

Bremer SV muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Die Abstiegssorgen von Bremer SV sind nach der klaren Niederlage größer geworden. Die Defensive von Bremer SV muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 37-mal war dies der Fall. Drei Siege, sechs Remis und sieben Niederlagen hat Bremer SV momentan auf dem Konto. Bremer SV wartet schon seit zehn Spielen auf einen Sieg.

Im letzten Hinrundenspiel errang Phönix drei Zähler und weist als Tabellendritter nun insgesamt 34 Punkte auf. Bei 1. FC Phönix Lübeck greift die alte Fußballweisheit, wonach der Angriff Spiele gewinnt, die Abwehr aber Meisterschaften. Mit gerade einmal 15 Gegentoren stellt Phönix die beste Defensive der Regionalliga Nord. Die bisherige Spielzeit von 1. FC Phönix Lübeck ist weiter von Erfolg gekrönt. Phönix verbuchte insgesamt elf Siege und ein Remis und musste erst drei Niederlagen hinnehmen. Die letzten Resultate von 1. FC Phönix Lübeck konnten sich sehen lassen – zwölf Punkte aus fünf Partien.

Am kommenden Samstag trifft Bremer SV auf FC Kilia Kiel, Phönix spielt tags darauf gegen den VfB Oldenburg.

Mehr zum Thema