Bei Oldenburg hängen die Trauben hoch

Regionalliga Nord: VfB Oldenburg – Eimsbütteler TV (Samstag, 14:00 Uhr)

02. November 2023, 18:01 Uhr

Der Eimsbütteler TV will im Spiel bei Oldenburg nach drei Spielen ohne Sieg den Abwärtstrend endlich stoppen. Gegen den SSV Jeddeloh II kam der VfB im letzten Match nicht über ein Remis hinaus (1:1). Der ETV kam zuletzt gegen Bremer SV zu einem 2:2-Unentschieden.

Angesichts der guten Heimstatistik (4-2-1) dürfte der VfB Oldenburg selbstbewusst antreten. Die Oldenburger Elf hat 20 Zähler auf dem Konto und steht auf Rang neun. Die Gastgeber verbuchten fünf Siege, fünf Unentschieden und vier Niederlagen auf der Habenseite. Oldenburg ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches zehn Punkte.

Der Eimsbütteler TV muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Auf fremden Plätzen läuft es für die Gäste bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf einen mageren Zähler. Zu mehr als Platz 16 reicht die Bilanz des ETV derzeit nicht. Die formschwache Abwehr, die bis dato 30 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden des Eimsbütteler TV in dieser Saison. Zu den zwei Siegen und zwei Unentschieden gesellen sich beim ETV neun Pleiten. In den jüngsten fünf Auftritten brachte der Eimsbütteler TV nur einen Sieg zustande.

Körperlos agierte der VfB Oldenburg in dieser Spielzeit beileibe nicht, wie der Blick in die Kartenstatistik belegt. Ob sich der Eimsbütteler TV davon beeindrucken lässt?

Formal ist der Eimsbütteler TV im Spiel gegen Oldenburg nicht der Favorit. Dennoch rechnet sich der ETV Chancen auf den einen oder anderen Punkt aus.

Mehr zum Thema