Die Zahlen sprechen für Düsseldorf

2. Bundesliga: Fortuna Düsseldorf – 1. FC Magdeburg (Sonntag, 15:30 Uhr)

17. Mai 2024, 12:01 Uhr

Düsseldorf will sich im Spiel gegen Magdeburg aus einer tollen Saison mit einem Erfolg verabschieden. Gegen die KSV Holstein Kiel kam die F95 im letzten Match nicht über ein Remis hinaus (1:1). Mit einem 0:0-Unentschieden musste sich der 1. FCM kürzlich gegen die SpVgg Greuther Fürth zufriedengeben. Eine klare Angelegenheit war das Hinspiel nicht. Die Fortuna Düsseldorf siegte nur knapp mit 3:2.

Angesichts der guten Heimstatistik (9-3-4) dürfte die Fortuna selbstbewusst antreten. Wer Fort. Düsseldorf als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 70 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison. Erfolgsgarant des Gastgebers ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 69 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. 17 Erfolge, neun Unentschieden sowie sieben Pleiten stehen aktuell für Düsseldorf zu Buche. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – elf Punkte aus den letzten fünf Partien holte die F95.

Auf fremden Plätzen läuft es für den 1. FC Magdeburg bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf magere 14 Zähler. Mangelnde Aggressivität scheint nicht das Problem der Magdeburger Elf zu sein, wie die Kartenbilanz (81-1-5) der vorangegangenen Spiele zeigt. Zu den neun Siegen und elf Unentschieden gesellen sich beim Gast 13 Pleiten. In den letzten fünf Spielen schaffte Magdeburg lediglich einen Sieg.

Die Offensive der Fortuna Düsseldorf kommt torhungrig daher. Über 2,09 Treffer pro Match markiert Düsseldorf im Schnitt. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Der 1. FCM schafft es mit 38 Zählern derzeit nur auf Platz 13, während die F95 22 Punkte mehr vorweist und damit den dritten Rang einnimmt.

Zum Ende der Saison wird der 1. FC Magdeburg noch einmal alle Kräfte mobilisieren müssen, um Punkte mitzunehmen. Gegner Fortuna Düsseldorf steht in der Tabelle zehn Positionen besser da.

Mehr zum Thema