Kann Wehen Wiesbaden den Trend ändern?

2. Bundesliga: SV Wehen Wiesbaden – KSV Holstein Kiel (Sonntag, 13:30 Uhr)

03. Mai 2024, 09:00 Uhr

Wehen Wiesbaden steht gegen Holstein Kiel eine schwere Aufgabe bevor. Am vergangenen Sonntag ging der SVWW leer aus – 3:5 gegen die SpVgg Greuther Fürth. Die KSV musste sich am letzten Spieltag gegen den 1. FC Kaiserslautern mit 1:3 geschlagen geben. Ein Tor hatte im Hinspiel den entscheidenden Unterschied gemacht. Am Ende hatte die KSV Holstein Kiel einen knappen 3:2-Sieg gefeiert.

Die Heimbilanz des SV Wehen Wiesbaden ist ausbaufähig. Aus 15 Heimspielen wurden nur 17 Punkte geholt. Mangelnde Aggressivität scheint nicht das Problem von Wiesbaden zu sein, wie die Kartenbilanz (75-4-2) der vorangegangenen Spiele zeigt. Zu den acht Siegen und acht Unentschieden gesellen sich bei den Gastgebern 15 Pleiten. Siege waren zuletzt rar gesät bei Wehen Wiesbaden. Der letzte dreifache Punktgewinn liegt nun schon sieben Spiele zurück.

Wer Holstein Kiel als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 67 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison. Der bisherige Ertrag von Holstein in Zahlen ausgedrückt: 19 Siege, vier Unentschieden und acht Niederlagen. Kiel tritt mit einer positiven Bilanz von zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Der SVWW schafft es mit 32 Zählern derzeit nur auf Platz 16, während die KSV 29 Punkte mehr vorweist und damit den zweiten Rang einnimmt.

Im Saisonendspurt bekommt es der SV Wehen Wiesbaden einmal mehr mit einem schweren Brocken zu tun, wie der Blick aufs gegenwärtige Tableau eindeutig beweist.

Mehr zum Thema