Holtby trifft – Holstein Kiel siegt

2. Bundesliga: KSV Holstein Kiel – Karlsruher SC, 1:0 (0:0)

09. März 2024, 23:30 Uhr

Die KSV Holstein Kiel trug einen knappen 1:0-Erfolg gegen den Karlsruher SC davon. Einen packenden Auftritt legte Holstein Kiel dabei jedoch nicht hin. Im Hinspiel hatte Holstein einen 2:0-Sieg gefeiert.

Die erste Halbzeit endete ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften. Der Treffer von Lewis Holtby in der 57. Minute schürte bei Fans und Spielern die Hoffnung auf den Aufstieg. In der 64. Minute stellte Karlsruhe personell um: Per Doppelwechsel kamen Philip Heise und Fabian Schleusener auf den Platz und ersetzten David Herold und Leon Jensen. Am Ende machte ein Tor den Unterschied zwischen der KSV und dem Karlsruher SC aus.

Die KSV Holstein Kiel beißt sich in der Aufstiegszone fest. Kiel sammelt weiterhin fleißig Erfolge, deren Zahl sich mittlerweile auf 14 summiert. In der Bilanz kommen noch vier Unentschieden und sieben Niederlagen dazu. Zuletzt lief es erfreulich für den Gastgeber, was zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Bei Karlsruhe präsentierte sich die Abwehr angesichts 41 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (48). Nachdem der Gast die Hinserie auf Platz zwölf abgeschlossen hatte, legte man im Verlauf eine Schippe drauf. In der Rückrundentabelle belegt der KSC aktuell den dritten Rang. Nach 25 absolvierten Begegnungen nimmt der Karlsruher SC den neunten Platz in der Tabelle ein. Karlsruhe verbuchte insgesamt neun Siege, acht Remis und acht Niederlagen. Der KSC baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Am kommenden Samstag tritt Holstein Kiel beim SV 07 Elversberg an, während der Karlsruher SC einen Tag später den 1. FC Magdeburg empfängt.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe