St. Pauli bekommt Dämpfer

2. Bundesliga: FC Schalke 04 – FC St. Pauli, 3:1 (1:0)

01. März 2024, 23:31 Uhr

Der FC Schalke 04 stellte dem FC St. Pauli ein Bein und schickte den Tabellenprimus mit 3:1 nach Hause. Die Experten wiesen St. Pauli vor dem Match gegen Schalke 04 die Favoritenrolle zu, der Spielverlauf belehrte sie letzten Endes jedoch eines Besseren. Das Hinspiel hatte beim 3:1 mit dem FC St. Pauli seinen Sieger gefunden.

Ein frühes Ende hatte das Spiel für Eric Smith von Sankt Pauli, der in der zwölften Minute vom Platz musste und von Adam Dźwigała ersetzt wurde. Noch bevor der erste Durchgang abgelaufen war, traf Yusuf Kabadayı vor 62.000 Zuschauern ins Netz. Ein Tor auf Seiten von S04 machte zur Pause den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften aus. Bei St. Pauli kam zu Beginn der zweiten Hälfte Johannes Eggestein für Aljoscha Kemlein in die Partie. Bei den Gästen kam Elias Saad für Connor Metcalfe ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (62.). Das 2:0 des FC Schalke 04 stellte Kabadayı per Linksschuss sicher. In der 73. Minute traf er zum zweiten Mal in der Partie. Saad stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff mit rechts den Stand von 1:2 für den FC St. Pauli her (89.). Kurz darauf traf Kenan Karaman in der Nachspielzeit für Schalke 04 (92.). Schließlich strich S04 die Optimalausbeute gegen St. Pauli ein.

Die Trendkurve des FC Schalke 04 geht insgesamt nach oben. Nach der ersten Hälfte des Fußballjahres stand man noch auf Rang 14, mittlerweile hat man Platz zehn der Rückrundentabelle inne. Schalke machte in der Tabelle einen Schritt nach vorne und steht nun auf dem 13. Platz. Die Stärke des Gastgebers liegt in der Offensive – mit insgesamt 37 erzielten Treffern. Schalke 04 bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt neun Siege, zwei Unentschieden und 13 Pleiten. Die letzten Resultate von S04 konnten sich sehen lassen – neun Punkte aus fünf Partien.

Nach 24 Spieltagen und nur zwei Niederlagen stehen für den FC St. Pauli 48 Zähler zu Buche. St. Pauli baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Am kommenden Samstag trifft der FC Schalke 04 auf den SC Paderborn 07, der FC St. Pauli spielt tags darauf gegen die Hertha.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe