1. FC Heidenheim mit gelungenem Saisonausklang

1. Bundesliga: 1. FC Heidenheim – 1. FC Köln, 4:1 (3:0)

18. Mai 2024, 23:30 Uhr

Der 1. FC Köln verlor das letzte Saisonspiel deutlich mit 1:4 gegen den 1. FC Heidenheim. Auf dem Papier ging der FCH als Favorit ins Spiel gegen den FC Köln – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war. Im Hinspiel hatten sich beide Mannschaften in Sachen Punkteausbeute nichts getan und je einen Zähler geholt. Das Resultat hatte 1:1 gelautet.

Ein Doppelpack brachte den 1. FC Heidenheim in eine komfortable Position: Eren Dinkçi war gleich zweimal zur Stelle (16./22.). Mit dem linken Fuß baute Sessa den Vorsprung von Heidenheim in der 36. Minute aus. Das überzeugende Auftreten der Gastgeber fand Ausdruck in einer klaren Halbzeitführung. In der Halbzeit nahm der FC gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Mark Uth und Damion Downs für Florian Kainz und Faride Alidou auf dem Platz. Steffen Tigges schoss für den Geißbock in der 64. Minute das erste Tor. Mit dem linken Fuß besorgte Beste in der Schlussphase schließlich den vierten Treffer für den FCH (78.). Letztlich fuhr der 1. FC Heidenheim einen souveränen Erfolg ein, dessen Grundstein im ersten Spielabschnitt gelegt worden war.

Der FCH steht zum Abschluss der Saison auf dem achten Tabellenplatz. Der Angriff des 1. FC Heidenheim kam in dieser Saison nur bedingt zur Entfaltung, was die durchschnittliche Ausbeute von 50 Treffern unter Beweis stellt. Was für den FCH bleibt, ist eine durchwachsene Saisonbilanz. Zehn Siege und zwölf Remis stehen zwölf Pleiten gegenüber. Mit acht Punkten aus den letzten fünf Spielen machte der 1. FC Heidenheim deutlich, dass man in der kommenden Spielzeit weiter nach oben will.

Der 1. FC Köln holte aus 34 Spielen 27 Zähler und rangiert somit zum Saisonabschluss auf Platz 17. Im Angriff von Köln wehte in diesem Fußballjahr ein laues Lüftchen, was die lediglich 28 erzielten Treffer dokumentieren. Die Saisonausbeute der Geißböcke ist mager: Die Bilanz setzt sich aus fünf Erfolgen, zwölf Remis und 17 Pleiten zusammen. Die letzten Auftritte des Effzeh waren nicht von Erfolg gekrönt, sodass auch nur eines der letzten fünf Spiele gewonnen wurde.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe