Havelse filetiert Bremer SV

Regionalliga Nord: Bremer SV – TSV Havelse, 0:5 (0:1)

05. Februar 2023, 23:31 Uhr

Der TSV Havelse erteilte Bremer SV eine Lehrstunde und gewann mit 5:0. Im Hinspiel hatten sich beide Mannschaften mit einer 1:1-Punkteteilung begnügen müssen.

Besfort Kolgeci musste nach nur 17 Minuten vom Platz, für ihn spielte Timo Friedrich weiter. Den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften machte bis zur Pause lediglich ein Treffer aus, den Havelse für sich beanspruchte. Nominell gleich positioniert ersetzte Herdi Bukusu Mats Kaiser im zweiten Durchgang bei Bremer SV (46.). In der 59. Minute stellte der Aufsteiger personell um: Per Doppelwechsel kamen Daniel Kunkel und Sadrak-Kalemba Nankishi auf den Platz und ersetzten Justin Sauermilch und Onur Uzun. Der TSV Havelse überrannte Bremer SV förmlich mit fünf Toren und fährt so mit einem verdienten Sieg in der Tasche nach Hause.

Bremer SV muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Die deutliche Niederlage verschärft die Situation des Gastgebers immens. Die formschwache Abwehr, die bis dato 46 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden von Bremer SV in dieser Saison. Mit nun schon 13 Niederlagen, aber nur sechs Siegen und drei Unentschieden sind die Aussichten von Bremer SV alles andere als positiv. Aus den vergangenen fünf Partien verbuchte Bremer SV nur vier Zähler.

Havelse liegt im Klassement nun auf Rang zwölf. Sieben Siege, sieben Remis und acht Niederlagen hat der TSV momentan auf dem Konto. Der Absteiger befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen zehn Punkte.

Am kommenden Freitag tritt Bremer SV beim SSV Jeddeloh II an, während der TSV Havelse zwei Tage später Hannover 96 (U23) empfängt.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften