Norderstedt siegt im Spitzenspiel

Regionalliga Nord: FC Eintracht Norderstedt – SSV Jeddeloh II, 3:1 (1:1)

04. Dezember 2022, 23:32 Uhr

Bei FC Eintracht Norderstedt holte sich der SSV Jeddeloh II eine 1:3-Schlappe ab. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich Norderstedt die Nase vorn. Im Hinspiel hatten sich beide Mannschaften mit einem 3:3-Remis begnügen müssen.

Miguel Fernandes brachte EN in der 20. Minute ins Hintertreffen. Rico Bork vollendete in der 28. Minute vor 380 Zuschauern zum Ausgleichstreffer. Bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, sodass das Ergebnis noch Bestand hatte, als sich die Teams in die Pause verabschiedeten. Nils Brüning versenkte den Ball in der 54. Minute im Netz von Jeddeloh II. Wenig später kamen Elario Ghassan und Kevin Samide per Doppelwechsel für Conor Gnerlich und Gentuar Durmishi auf Seiten des SSV Jeddeloh II ins Match (59.). FC Eintracht Norderstedt stellte in der 65. Minute personell um: Yannik Nuxoll ersetzte Hamajak Bojadgian und damit ein nomineller Verteidiger den anderen. Ab der 74. Minute bereicherte der für Brüning eingewechselte Manuel Brendel die Eintracht im Vorwärtsgang. Kurz vor Ultimo war noch Jan Lüneburg zur Stelle und zeichnete für das dritte Tor von Norderstedts Elf verantwortlich (85.). Als Referee Kluge (Bremen) die Partie abpfiff, reklamierten die Gastgeber schließlich einen 3:1-Heimsieg für sich.

Nach dem klaren Erfolg über Jeddeloh II festigt Norderstedt den fünften Tabellenplatz. Acht Siege, sechs Remis und fünf Niederlagen hat EN derzeit auf dem Konto. In den letzten fünf Partien rief FC Eintracht Norderstedt konsequent Leistung ab und holte zehn Punkte.

Beim SSV Jeddeloh II präsentierte sich die Abwehr angesichts 35 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (39). Jeddeloh II holte auswärts bisher nur 14 Zähler. In der Tabelle liegt der SSV Jeddeloh II nach der Pleite weiter auf dem vierten Rang. Jeddeloh II verbuchte insgesamt zehn Siege, fünf Remis und fünf Niederlagen. Die Leistungskurve des SSV Jeddeloh II zeigt steil nach unten und so wartet man nun schon seit vier Spielen auf den nächsten Sieg.

Am kommenden Freitag trifft Norderstedt auf den SV Drochtersen-Assel, Jeddeloh II spielt tags darauf gegen den Hamburger SV (U21).

Kommentieren

Mehr zum Thema