Klare Sache für Phönix

Regionalliga Nord: FC St. Pauli (U23) – 1. FC Phönix Lübeck, 0:3 (0:2)

26. November 2022, 23:31 Uhr

Mit 0:3 verlor der FC St. Pauli (U23) am vergangenen Samstag deutlich gegen 1. FC Phönix Lübeck. Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein: Phönix wurde der Favoritenrolle gerecht. Das Hinspiel, das 3:1 geendet war, hatte seinen Sieger mit St. Pauli II gefunden.

Sebastian Pingel besorgte vor 260 Zuschauern das 1:0 für 1. FC Phönix Lübeck. Beim FCSP II ging in der 28. Minute der etatmäßige Keeper Sören Ahlers raus, für ihn kam Malte Schuchardt. In der 35. Minute erhöhte Morten Knudsen auf 2:0 für Phönix. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. In der Halbzeit nahm der FC St. Pauli (U23) gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Mika Clausen und Bennet Winter für Sven Mende und Serhat Imsak auf dem Platz. Julian Ulbricht brachte 1. FC Phönix Lübeck in ruhiges Fahrwasser, indem er das 3:0 erzielte (62.). Letztlich fuhr der Gast einen souveränen Erfolg ein, dessen Grundstein im ersten Spielabschnitt gelegt worden war.

St. Pauli II muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Die deutliche Niederlage verschärft die Situation der U23 immens. Mit erst 24 erzielten Toren hat das Heimteam im Angriff Nachholbedarf. Nun musste sich der FCSP II schon zwölfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die vier Siege und drei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. In den letzten fünf Partien ließ der FC St. Pauli (U23) zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich vier.

Phönix sprang mit diesem Erfolg auf den neunten Platz. 1. FC Phönix Lübeck verbuchte insgesamt sieben Siege, fünf Remis und sechs Niederlagen. Phönix befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen acht Punkte.

Am Mittwoch empfängt St. Pauli II den SV Werder Bremen (U23). 1. FC Phönix Lübeck hat am Sonntag Heimrecht und begrüßt TuS BW Lohne.

Kommentieren

Mehr zum Thema