Klarer Erfolg über Kickers Emden

Regionalliga Nord: BSV Kickers Emden – 1. FC Phönix Lübeck, 0:3 (0:2)

01. Oktober 2022, 23:30 Uhr

Durch ein 3:0 holte sich 1. FC Phönix Lübeck drei Punkte bei BSV Kickers Emden. Als Favorit rein – als Sieger raus. Phönix hat alle Erwartungen erfüllt.

Vor 470 Zuschauern ging der Gast in Front: Julian Ulbricht war vom Punkt erfolgreich. Ebrahim Farahnak machte in der 38. Minute das 2:0 von 1. FC Phönix Lübeck perfekt. Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Ab der 62. Minute bereicherte der für Ryan Adigo eingewechselte Sam-Calvin Kisekka Phönix im Vorwärtsgang. Mateusz Ciapa schraubte das Ergebnis in der 75. Minute mit dem 3:0 für 1. FC Phönix Lübeck in die Höhe. Letztlich fuhr Phönix einen souveränen Erfolg ein, dessen Grundstein im ersten Spielabschnitt gelegt worden war.

BSV bleibt die defensivschwächste Mannschaft der Regionalliga Nord. In der Defensivabteilung des Aufsteigers knirscht es gewaltig, weshalb die Heimmannschaft weiter im Schlamassel steckt. Die Offensive von BSV Kickers Emden zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – sechs geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. In dieser Saison sammelte BSV Kickers Emden bisher einen Sieg und kassierte zehn Niederlagen. Die Not von Kickers Emden wird immer größer. Gegen 1. FC Phönix Lübeck verlor BSV bereits das dritte Ligaspiel am Stück.

Eine grundsolide Defensivleistung gepaart mit der Treffersicherheit der eigenen Offensive lassen Phönix in eine verheißungsvolle nähere Zukunft blicken. Fünf Siege, zwei Remis und fünf Niederlagen tragen zur Momentaufnahme von 1. FC Phönix Lübeck bei. Seit fünf Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, Phönix zu besiegen.

Am 15.10.2022 empfängt BSV Kickers Emden in der nächsten Partie den SV Werder Bremen (U23). 1. FC Phönix Lübeck hat nächste Woche Bremer SV zu Gast.

Kommentieren

Mehr zum Thema