SV Meppen kommt nicht aus dem Keller

3. Liga: Rot-Weiss Essen – SV Meppen, 0:0 (0:0)

09. November 2022, 23:30 Uhr

Rot-Weiss Essen ist nicht über ein torloses Unentschieden gegen den SV Meppen hinausgekommen. Die Vorzeichen hatten auf Sieg zugunsten von Essen gestanden. Die 90 Minuten zeigten jedoch, dass der RWE der Favoritenrolle nicht gerecht wurde.

Nach den ersten 45 Minuten ging es für das Heimteam und den SVM ohne Torerfolg in die Kabinen. Rot-Weiss Essen stellte in der Pause personell um: Oguzhan Kefkir ersetzte Felix Götze eins zu eins. Ole Käuper wurde in der 80. Minute mit der Ampelkarte des Feldes verwiesen, sodass der SV Meppen die Schlussphase mit einem Mann weniger bestritt. Wenig später kamen Lukas Mazagg und Christoph Hemlein per Doppelwechsel für Marvin Pourie und Mirnes Pepic auf Seiten von Meppen ins Match (83.). Schließlich pfiff Dr. Kampka (Mainz) das Spiel ab und damit waren nach torloser erster Halbzeit auch im zweiten Teil keine Treffer zu bewundern. Die Teams trennten sich am Ende mit einer Nullnummer voneinander.

Nach 16 absolvierten Begegnungen nimmt Essen den zwölften Platz in der Tabelle ein. Fünf Siege, sechs Remis und fünf Niederlagen hat der RWE momentan auf dem Konto. Seit sechs Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, Rot-Weiss Essen zu besiegen.

Durch den Teilerfolg verbesserte sich der SVM im Klassement auf Platz 18. Die Gäste verbuchten insgesamt zwei Siege, sieben Remis und sieben Niederlagen. Der SV Meppen entschied kein einziges der letzten zwölf Spiele für sich.

Am kommenden Montag tritt Essen beim TSV 1860 München an, während der SVM zwei Tage zuvor den VfL Osnabrück empfängt.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften