Siegesserie von Dynamo hält

3. Liga: MSV Duisburg – SG Dynamo Dresden, 0:1 (0:0)

11. September 2022, 23:30 Uhr

Dynamo trug einen knappen 1:0-Erfolg gegen Duisburg davon. Ein Spaziergang war der Erfolg am Ende jedoch nicht für die SGD.

Torlos ging es nach dem Halbzeitpfiff in die Kabinen. Wenig später kamen Patrick Weihrauch und Kyrylo Melichenko per Doppelwechsel für Ahmet Arslan und Michael Akoto auf Seiten der SG Dynamo Dresden ins Match (61.). Stefan Kutschke versenkte vor 13.577 Zuschauern einen Elfmeter im Netz und besorgte so die 1:0-Führung für Dresden. Der MSV stellte in der 77. Minute mit einem Dreifachwechsel groß um und schickte Kolja Pusch, Phillip König und Julian Hettwer für Marvin Bakalorz, Niklas Kölle und Marvin Ajani auf den Platz. Mit dem Schlusspfiff durch den Unparteiischen Benen (Nordhorn) siegte Dynamo gegen den MSV Duisburg.

Für Duisburg gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von fünf Punkten aus vier Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Drei Siege, zwei Remis und drei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme des Heimteams bei.

Die SG Dynamo Dresden setzte sich mit diesem Sieg vom MSV Duisburg ab und nimmt nun mit 15 Punkten den sechsten Rang ein, während Duisburg weiterhin elf Zähler auf dem Konto hat und den zehnten Tabellenplatz einnimmt. Mit insgesamt 15 Zählern befindet sich Dynamo voll in der Spur. Die Formkurve des MSV dagegen zeigt nach unten.

Der MSV Duisburg stellt sich am Sonntag (14:00 Uhr) beim SC Verl vor, einen Tag vorher und zur selben Zeit empfängt die SGD den FC Ingolstadt.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe