Erst eingewechselt, dann eingeschoben: Joker Königsdörffer erzielt Siegtreffer

2. Bundesliga: Hannover 96 – Hamburger SV, 1:2 (1:1)

30. September 2022, 23:31 Uhr

Am Freitag trafen Hannover 96 und der Hamburger SV aufeinander. Das Match entschied der Rautenklub mit 2:1 für sich. Hundertprozentig überzeugen konnte der HSV dabei jedoch nicht.

Das Match war erst wenige Momente alt, als vor 49.000 Zuschauern bereits der erste Treffer fiel. Sei Muroya war es, der in der vierten Minute zur Stelle war. Julian Börner lenkte den Ball ins eigene Tor und bescherte dem Hamburger SV den 1:1-Ausgleich (15.). Bis Referee Dr. Brych (München) den ersten Durchlauf beendete, änderte sich am Zählerstand nichts mehr. Ransford-Yeboah Königsdörffer, der von der Bank für Sonny Kittel kam, sollte für neue Impulse beim HSV sorgen (69.). Die Hoffnung auf einen Erfolg war nahezu geschwunden, aber Königsdörffer rückte mit seinem Treffer in der Nachspielzeit den Sieg für den Dino in greifbare Nähe. In den 90 Minuten waren die Gäste im gegnerischen Strafraum erfolgreicher als Hannover und fuhren somit einen 2:1-Sieg ein.

In der Tabelle liegt Hannover 96 nach der Pleite weiter auf dem vierten Rang. Fünf Siege, zwei Remis und drei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme von 96 bei.

Der Hamburger SV beißt sich in der Aufstiegszone fest. Am HSV gab es kaum ein Vorbeikommen, sodass die Hintermannschaft erst sechsmal überwunden wurde – bis dato der Bestwert der 2. Bundesliga. Acht Siege und zwei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des Hamburger SV. Seit fünf Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, den HSV zu besiegen.

Am kommenden Sonntag tritt Hannover beim 1. FC Heidenheim an, während der Hamburger SV einen Tag zuvor den 1. FC Kaiserslautern empfängt.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften