Pflichtaufgabe erfüllt

2. Bundesliga: SV Sandhausen – Hannover 96, 2:3 (0:1)

16. September 2022, 23:30 Uhr

Der SVS und Hannover boten den Zuschauern zahlreiche Tore und trennten sich zum Schluss mit 2:3. Die Überraschung blieb aus, sodass der SV Sandhausen eine Niederlage kassierte.

Cedric Teuchert brachte Hannover 96 nach 14 Minuten die 1:0-Führung. 96 hatte zur Pause eine knappe Führung auf dem Zettel stehen. David Kinsombi sicherte dem SVS nach 56 Minuten den Ausgleich durch einen Elfmeter. Havard Nielsen versenkte die Kugel zum 2:1 (65.). In der 70. Minute stellte der SV Sandhausen personell um: Per Doppelwechsel kamen Ahmed Kutucu und Alexander Esswein auf den Platz und ersetzten Matej Pulkrab und Tom Trybull. Für das 3:1 von Hannover zeichnete Sei Muroya verantwortlich (71.). Das 2:3 des SVS bejubelte Bashkim Renneke (73.). Mit dem Ende der Spielzeit strich Hannover 96 gegen Sandhausen die volle Ausbeute ein.

Für den SV Sandhausen gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von sieben Punkten aus fünf Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Der Gastgeber findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang 13. Nun musste sich der SVS schon fünfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die zwei Siege und zwei Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte Hannover im Klassement nach vorne und belegt jetzt den dritten Tabellenplatz. Der Gast knüpft mit dem Sieg an die guten Auftritte in der bisherigen Saison an. Insgesamt sammelte Hannover 96 fünf Siege, zwei Unentschieden und kassierte nur zwei Niederlagen.

Gewinnen hatte beim SV Sandhausen zuletzt Seltenheitswert. Der letzte Dreier liegt bereits sechs Spiele zurück. Sechs Spiele währt bereits die Serie, in der Hannover ungeschlagen ist.

In zwei Wochen, am 01.10.2022, tritt der SVS bei der SpVgg Greuther Fürth an, während Hannover 96 einen Tag früher den Hamburger SV empfängt.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften