Duell der Schwergewichte

Kreisklasse 7: SC Eilbek III – DSC Hanseat (Sonntag, 15:15 Uhr)

04. März 2022, 12:00 Uhr

Hanseat will die Erfolgsserie von drei Siegen bei Eilbek III ausbauen. Der SCE III gewann das letzte Spiel gegen den SV Wilhelmsburg III mit 5:1 und liegt mit 20 Punkten im Mittelfeld der Tabelle. Der DSC tritt mit breiter Brust an, wurde doch der SVW III zuletzt mit 3:0 besiegt. Vor heimischem Publikum war dem DSC Hanseat im Hinspiel ein 3:1-Sieg geglückt.

Mehr als Platz fünf ist für den SC Eilbek III gerade nicht drin. Die Saison des Heimteams verläuft bisher durchschnittlich: Insgesamt hat Eilbek III sechs Siege, zwei Unentschieden und vier Niederlagen verbucht. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – zwölf Punkte aus den letzten fünf Partien holte der SCE III.

Nach 13 Spieltagen und nur einer Niederlage stehen für Hanseat 32 Zähler zu Buche. Offensiv konnte der Dulsberger Elf in der Kreisklasse 7 kaum jemand das Wasser reichen, was die 45 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. 13 Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für den Gast dar.

Die Offensive des DSC kommt torhungrig daher. Über 3,46 Treffer pro Match markiert der DSC Hanseat im Schnitt. Der SC Eilbek III bekommt es mit einer harten Nuss zu tun. In der Fremde weiß Hanseat bislang zu überzeugen.

Formal ist der SCE III im Spiel gegen den DSC nicht der Favorit. Dennoch rechnet sich Eilbek III Chancen auf den einen oder anderen Punkt aus.

Kommentieren