Ver. Tunesien schlägt Bostelbek im Kellerduell

Kreisliga 2: Vereinigung Tunesien – Bostelbeker SV, 3:1

05. Dezember 2021, 23:32 Uhr

Die Ver. Tunesien gewann das Kellerduell vor heimischem Publikum mit 3:1 gegen den BSV.

Referee Murat Comart beendete schließlich das Spiel und somit kassierte der Bostelbeker SV eine schmerzliche Niederlage gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf.

Mit 34 Gegentreffern hat die Vereinigung Tunesien schon ein Riesenproblem. Aber nicht das einzige, wenn man dazu noch die Offensive betrachtet. Die Mannschaft erzielte auch nur acht Tore. Das heißt, die Vereinigung musste durchschnittlich 3,78 Treffer pro Partie hinnehmen und bejubelte dagegen im Schnitt nicht einmal ein Tor pro Spiel. In dieser Saison sammelten die Gastgeber bisher zwei Siege und kassierten sieben Niederlagen. Dank dieses Dreiers zum Abschluss der Hinrunde wird die Ver. Tunesien die Rückserie sicher mit einem guten Gefühl angehen.

Mit 39 Gegentreffern ist Bostelbek die schlechteste Defensivmannschaft der Liga. Die Ausbeute der Offensive ist beim Schlusslicht verbesserungswürdig, was man an den erst acht geschossenen Treffern eindeutig ablesen kann. Siege waren zuletzt rar gesät beim Bostelbeker SV. Der letzte dreifache Punktgewinn liegt nun schon acht Spiele zurück.

Die Vereinigung Tunesien setzte sich mit diesem Sieg von Bostelbek ab und belegt nun mit sechs Punkten den neunten Rang, während der BSV weiterhin drei Zähler auf dem Konto hat und den elften Tabellenplatz einnimmt.

In zwei Wochen trifft die Ver. Tunesien auf den nächsten Prüfstein, wenn man am 19.12.2021 beim FC Neuenfelde antritt. Der Bostelbeker SV verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und empfängt das nächste Mal am 16.01.2022 Neuenfelde.

Kommentieren