Viktoria siegt dank Ernst-Eigentor

3. Liga: 1. FC Saarbrücken – FC Viktoria Köln, 0:1 (0:1)

19. Februar 2022, 23:30 Uhr

Mit 0:1 verlor der 1. FC Saarbrücken am vergangenen Samstag zu Hause gegen den FC Viktoria Köln. Viktoria hat mit dem Sieg über Saarbrücken einen Coup gelandet. Im Hinspiel waren die beiden Mannschaften nicht über eine Nullnummer hinausgekommen.

6.419 Zuschauer wurden in der siebten Minute Zeuge eines unglücklichen Eigentors von Dominik Ernst zum 1:0 für die Viktoria. Zur Pause wussten die Gäste eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. Zum Seitenwechsel ersetzte Justin Steinkötter vom FCS seinen Teamkameraden Minos Gouras. Der FC Viktoria Köln stellte in der Pause personell um: Jeremias Lorch ersetzte Christoph Greger eins zu eins. Der 1. FC Saarbrücken stellte in der 81. Minute mit einem Dreifachwechsel groß um und schickte Robin Scheu, Alexander Groiß und Bjarne Thoelke für Tobias Jänicke, Manuel Zeitz und Ernst auf den Platz. Der Halbzeitstand von 1:0 war letztlich auch das Endergebnis. Damit hatte sich Viktoria bereits vor dem Pausenpfiff auf die Siegerstraße gebracht.

Trotz der überraschenden Pleite bleibt Saarbrücken in der Tabelle stabil. Die Heimmannschaft verbuchte insgesamt zwölf Siege, sieben Remis und acht Niederlagen. Die Bilanz der letzten fünf Begegnungen ist beim FCS noch ausbaufähig. Nur sechs von möglichen 15 Zählern beanspruchte man für sich.

Der achte Rang der Rückrundentabelle ist Ausdruck der jüngsten Erfolgsgeschichte der Viktoria. Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte der FC Viktoria Köln im Klassement nach vorne und belegt jetzt den zwölften Tabellenplatz. Neun Siege, sechs Remis und zwölf Niederlagen hat Viktoria derzeit auf dem Konto. Der Fünf-Spiele-Trend kommt bei der Viktoria etwas bescheiden daher. Lediglich fünf Punkte ergatterte der FC Viktoria Köln.

Der 1. FC Saarbrücken stellt sich am Montag (19:00 Uhr) bei Türkgücü-Ataspor München vor, drei Tage vorher und zur selben Zeit empfängt Viktoria den TSV Havelse.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe