Duisburg verdirbt Kaiserslautern die Laune

3. Liga: MSV Duisburg – 1. FC Kaiserslautern, 1:1 (0:1)

25. Oktober 2021, 23:30 Uhr

Der 1. FC Kaiserslautern wurde gegen den MSV Duisburg am Montag der eigenen Favoritenstellung nicht gerecht und kam über ein 1:1 nicht hinaus. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten von Kaiserslautern. Und nach den 90 Minuten? Freuen sich eher die anderen.

Die erste Hälfte neigte sich dem Ende zu, als Boris Tomiak vor 10.646 Zuschauern zum 1:0 für den FC Kaiserslautern erfolgreich war. Lautern nahm die knappe Führung mit in die Kabine. Gelesen war die Messe für Duisburg noch nicht, als Julian Hettwer und Aziz Bouhaddouz bei einem Doppelwechsel für Alaa Bakir und Orhan Ademi auf das Feld kamen (77.). Der Heimmannschaft gelang mithilfe des 1. FCK der Ausgleich, als Mike Wunderlich das Leder in das eigene Tor lenkte (81.). Diese Karte hätte er sich gern gespart: Gelb-Rot für Daniel Hanslik vom 1. FC Kaiserslautern in der 94. Minute. Bis zum Abpfiff setzte sich keines der beiden Teams durch und so trennten sich der MSV und Kaiserslautern mit einem Unentschieden.

Der MSV Duisburg findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang 17. Duisburg verbuchte insgesamt vier Siege, ein Remis und acht Niederlagen. Gewinnen hatte beim MSV zuletzt Seltenheitswert. Der letzte Dreier liegt bereits vier Spiele zurück.

Nach 13 absolvierten Begegnungen nimmt der 1. FCK den siebten Platz in der Tabelle ein. Am FCK gab es kaum ein Vorbeikommen, sodass die Hintermannschaft erst neunmal überwunden wurde – bis dato der Bestwert der 3. Liga. Fünf Siege, vier Remis und vier Niederlagen hat K´Lautern derzeit auf dem Konto. Zu vier Siegen hintereinander reichte es für rote Teufel zwar nicht, die Serie ohne Niederlage wurde aber vom Gast fortgesetzt und auf sechs Spiele erhöht.

Der MSV Duisburg tritt am Samstag, den 30.10.2021, um 14:00 Uhr, beim Hallescher FC an. Einen Tag später (14:00 Uhr) empfängt der 1. FC Kaiserslautern den FC Würzburger Kickers.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe