Braunschweig gewinnt hoch bei Havelse

3. Liga: TSV Havelse – Eintracht Braunschweig, 0:4 (0:1)

24. Oktober 2021, 23:31 Uhr

Die Eintracht Braunschweig stellte die eigenen Aufstiegsambitionen eindrucksvoll unter Beweis und zog dem TSV Havelse mit einem 4:0-Erfolg das Fell über die Ohren. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten von Braunschweig. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt.

Jomaine Consbruch besorgte vor 4.591 Zuschauern das 1:0 für die Eintracht. Bis zum Pausenpfiff blieb der Stand unverändert. Yannik Jaeschke von Havelse sah glatt Rot (52.). Wenig später kamen Sebastian Müller und Martin Kobylanski per Doppelwechsel für Enrique Pena Zauner und Maurice Multhaup auf Seiten des BTSV ins Match (65.). Michael Schultz beförderte das Leder zum 2:0 der Braunschweiger Mannschaft über die Linie (66.). Für das 3:0 der Gäste sorgte Lion Lauberbach, der in Minute 69 zur Stelle war. Der TSV Havelse stellte in der 78. Minute mit einem Dreifachwechsel groß um und schickte Noah Plume, Linus Meyer und Deniz Cicek für Leon Damer, Oliver Daedlow und Fynn Lakenmacher auf den Platz. Müller gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für die Eintracht Braunschweig (88.). Schlussendlich reklamierte Braunschweig einen Sieg in der Fremde für sich und wies den TSV mit 4:0 in die Schranken.

32 Tore kassierte der TSV Havelse bereits im Laufe dieser Spielzeit – so viel wie keine andere Mannschaft in der 3. Liga. Das Heimteam belegt mit sieben Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Die Ausbeute der Offensive ist bei Havelse verbesserungswürdig, was man an den erst zehn geschossenen Treffern eindeutig ablesen kann. Der TSV Havelse musste sich nun schon zehnmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da Havelse insgesamt auch nur zwei Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Die schmerzliche Phase des TSV Havelse dauert an. Bereits zum dritten Mal in Folge verließ man am Sonntag das Feld als Verlierer.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte der BTSV im Klassement nach vorne und belegt jetzt den zweiten Tabellenplatz. An der Abwehr der Eintracht Braunschweig ist so gut wie kein Vorbeikommen. Erst 14 Gegentreffer musste Braunschweig bislang hinnehmen. Der BTSV verbuchte insgesamt sechs Siege, fünf Remis und zwei Niederlagen. Fünf Spiele währt bereits die Serie, in der die Eintracht Braunschweig ungeschlagen ist.

Nächsten Samstag (14:00 Uhr) gastiert Havelse beim FSV Zwickau, Braunschweig empfängt zeitgleich den SV Wehen Wiesbaden.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe