SV Meppen verlangt Magdeburg alles ab

3. Liga: SV Meppen – 1. FC Magdeburg, 2:3 (1:2)

16. Oktober 2021, 23:31 Uhr

Der SV Meppen und der 1. FC Magdeburg lieferten sich ein spannendes Spiel, das 2:3 endete. Der SVM erlitt gegen Magdeburg erwartungsgemäß eine Niederlage.

8.739 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den SV Meppen schlägt – bejubelten in der 24. Minute den Treffer von Ole Käuper zum 1:0. Wer glaubte, der 1. FCM sei geschockt, irrte. Alexander Bittroff machte unmittelbar nach dem Rückschlag den Ausgleich perfekt (27.). Jason Ceka nutzte die Chance für die Magdeburger Elf und beförderte in der 35. Minute das Leder zum 2:1 ins Netz. Zur Pause behielt der Gast die Nase knapp vorn. In der 63. Minute erzielte David Blacha das 2:2 für den SVM. In der 65. Minute stellte der 1. FC Magdeburg personell um: Per Doppelwechsel kamen Kai Brünker und Leon Bell Bell auf den Platz und ersetzten Luca Schuler und Florian Kath. Gefeierter Mann des Spiels war Bittroff, der dem Ligaprimus mit seinem Treffer in der 87. Minute den Vorsprung brachte. Nach Beendigung der zweiten Halbzeit hieß das Ergebnis 3:2 zugunsten von Magdeburg.

Der SV Meppen findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang 13. Vier Siege, drei Remis und fünf Niederlagen tragen zur Momentaufnahme von Meppen bei. Die letzten Spiele liefen enttäuschend und so gelang dem Heimteam auch nur ein Sieg in fünf Partien.

Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen des 1. FCM stets gesorgt, mehr Tore als der 1. FC Magdeburg (25) markierte nämlich niemand in der 3. Liga. Die bisherige Spielzeit von Magdeburg ist weiter von Erfolg gekrönt. Der 1. FCM verbuchte insgesamt acht Siege und ein Remis und musste erst drei Niederlagen hinnehmen.

Am nächsten Samstag reist der SVM zum SV Wehen Wiesbaden, zeitgleich empfängt der 1. FC Magdeburg den FC Viktoria 1889 Berlin.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften