Schleimer bestraft SV98 in der Schlussphase

2. Bundesliga: 1. FC Nürnberg – SV Darmstadt 98, 3:1 (1:0)

09. April 2022, 23:31 Uhr

Am Samstag verbuchte der 1. FC Nürnberg einen 3:1-Erfolg gegen den SV Darmstadt 98. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich Nürnberg die Nase vorn. Im Hinspiel hatte der SV98 mit 2:0 die Oberhand behalten.

Noch bevor der erste Durchgang abgelaufen war, traf Nikola Dovedan vor 30.471 Zuschauern ins Netz. Die Pausenführung des 1. FCN fiel knapp aus. Der SV Darmstadt 98 stellte in der Pause personell um: Phillip Tietz ersetzte Aaron Seydel eins zu eins. Für das 1:1 von Darmstadt 98 zeichnete Luca Pfeiffer verantwortlich (58.). Wenig später kamen Mathias Honsak und Andre Leipold per Doppelwechsel für Tim Skarke und Braydon Manu auf Seiten von Darmstadt ins Match (60.). Ab der 66. Minute sollte Morten Behrens anstelle von Marcel Schuhen den Kasten des Gasts sauber halten. Dass der 1. FC Nürnberg in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Lukas Schleimer, der in der 82. Minute zur Stelle war. In der Nachspielzeit lenkte Leipold dann das Leder ins eigene Tor (90.). Letzten Endes holte Nürnberg gegen den SV98 drei Zähler.

Kurz vor Saisonende besetzt der 1. FCN mit 49 Punkten den fünften Tabellenplatz. 14 Siege, sieben Remis und acht Niederlagen hat der FCN momentan auf dem Konto. In den letzten fünf Partien rief der Gastgeber konsequent Leistung ab und holte zehn Punkte.

Durch diese Niederlage fiel der SV Darmstadt 98 aus der Aufstiegszone auf Platz vier. 15 Siege, sechs Remis und acht Niederlagen hat der SV98 derzeit auf dem Konto. Mit sieben von 15 möglichen Zählern aus den letzten fünf Spielen hat der SV Darmstadt 98 noch Luft nach oben.

Am nächsten Sonntag reist der 1. FC Nürnberg zum SV Werder Bremen, zeitgleich empfängt der SV98 den FC Schalke 04.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe