Karlsruhe zurück in der Spur

2. Bundesliga: Karlsruher SC – 1. FC Nürnberg, 4:1 (1:1)

12. Februar 2022, 23:32 Uhr

Der Karlsruher SC erreichte einen deutlichen 4:1-Erfolg gegen den 1. FC Nürnberg. Auf dem Papier hatte die Zuschauer ein ausgeglichenes Match erwartet. Auf dem Platz erwies sich Karlsruhe als das überlegene Team und verbuchte drei Zähler. Im ersten Vergleich der Saison waren die drei Punkte nach einem 2:1 auf das Konto von Nürnberg gegangen.

Johannes Geis besorgte vor 9.265 Zuschauern das 1:0 für den FCN. Philipp Hofmann trug sich in der 39. Spielminute in die Torschützenliste ein. Zur Halbzeit war die Partie noch vollkommen offen. Remis lautete das Zwischenresultat. Benjamin Goller stellte die Weichen für den KSC auf Sieg, als er in Minute 55 mit dem 2:1 zur Stelle war. Hofmann schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (59.). Wenig später kamen Taylan Duman und Nikola Dovedan per Doppelwechsel für Geis und Erik Shuranov auf Seiten des 1. FCN ins Match (62.). Marvin Wanitzek verwandelte in der 90. Minute einen Elfmeter und baute den Vorsprung des Karlsruher SC auf 4:1 aus. Am Schluss schlug Karlsruhe den 1. FC Nürnberg mit 4:1.

Der KSC findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang elf. Sieben Siege, acht Remis und sieben Niederlagen hat das Heimteam momentan auf dem Konto. Nach vier sieglosen Spielen ist der Karlsruher SC wieder in der Erfolgsspur.

Trotz der Schlappe behält Nürnberg den siebten Tabellenplatz bei. Neun Siege, sechs Remis und sieben Niederlagen hat der Gast derzeit auf dem Konto. Die Situation beim 1. FCN bleibt angespannt. Gegen Karlsruhe kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie.

Nächster Prüfstein für den KSC ist der KSV Holstein Kiel (Samstag, 13:30 Uhr). Der 1. FC Nürnberg misst sich am selben Tag mit dem SSV Jahn Regensburg (20:30 Uhr).

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe