Hannover und Dynamo trennen sich torlos

2. Bundesliga: Hannover 96 – SG Dynamo Dresden, 0:0 (0:0)

23. Januar 2022, 23:30 Uhr

0:0 hieß es nach dem Spiel von Hannover gegen Dynamo. Bereits im Vorfeld hatte einiges für ein Aufeinandertreffen zweier ebenbürtiger Teams gesprochen. Das Endergebnis bestätigte schließlich diese Einschätzung. Im Hinspiel hatte die SGD nach 90 Minuten beim 2:0 den Rückweg in die Kabine als Sieger angetreten.

Die erste Halbzeit endete ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften. Zum Seitenwechsel ersetzte Morris Schröter von der SG Dynamo Dresden seinen Teamkameraden Vaclav Drchal. Wenig später kamen Sebastian Stolze und Hendrik Weydandt per Doppelwechsel für Linton Maina und Cedric Teuchert auf Seiten von Hannover 96 ins Match (66.). In der Schlussphase wurde es dann noch einmal hitzig, Michael Akoto von Dynamo musste vorzeitig zum Duschen (85.). Nachdem die erste Hälfte torlos über die Bühne gegangen war, hatten die Zuschauer zur Pause immerhin noch die Hoffnung auf Besserung. Doch am Ende brachte auch der zweite Spielabschnitt nichts Entscheidendes mit sich. Es blieb bei der Nullnummer.

Im Sturm von Hannover stimmt es ganz und gar nicht: 15 Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen. Sechs Siege, sechs Remis und acht Niederlagen hat 96 momentan auf dem Konto. In den letzten fünf Partien rief der Gastgeber konsequent Leistung ab und holte zehn Punkte.

Die SGD verbuchte insgesamt sieben Siege, drei Remis und zehn Niederlagen. Der letzte Dreier liegt für Dresden bereits drei Spiele zurück.

Beide Mannschaften haben 24 Punkte. Somit trennt nur das Torverhältnis, sodass die Gäste mit einer Bilanz von 21:26 auf dem zwölften Tabellenplatz stehen – knapp vor Hannover 96 (15:27 Tore).

Hannover tritt am Freitag, den 04.02.2022, um 18:30 Uhr, beim 1. FC Heidenheim an. Zwei Tage später (13:30 Uhr) empfängt die SG Dynamo Dresden den F.C. Hansa Rostock.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe