Erzgebirge Aue kommt nicht aus dem Keller

2. Bundesliga: FC St. Pauli – FC Erzgebirge Aue, 2:2 (1:1)

15. Januar 2022, 23:30 Uhr

Auf dem Papier hatte St. Pauli im Vorfeld der Partie gegen den FC Erzgebirge Aue wie der klare Sieger ausgesehen. Auf dem Platz musste der FC St. Pauli sich jedoch überraschend mit einem 2:2-Unterschieden zufriedengeben. Ein Punkt für die Statistik, doch moralisch stand Erzgebirge Aue nach dem Remis gegen den Favoriten – FC St. Pauli – sogar als Sieger da. Im Hinspiel waren die beiden Mannschaften nicht über eine Nullnummer hinausgekommen.

Zolinski brachte Aue in der 17. Minute in Front. Medic war zur Stelle und markierte das 1:1 des FC St. Pauli (30.). Ohne dass sich am Stand noch etwas geändert hatte, verabschiedeten sich beide Mannschaften zur Pause in die Kabinen. Nikola Trujic, der von der Bank für Nicolas Kühn kam, sollte für neue Impulse beim FC Erzgebirge Aue sorgen (64.). Etienne Amenyido, der für Christopher Buchtmann in die Partie kam, sollte die Offensive von St. Pauli beleben (69.). Trujic sicherte Erzgebirge Aue vor 0 Zuschauern in der 72. Minute das zweite Tor. Gelesen war die Messe für den FC St. Pauli noch nicht, als Igor Matanovic und Finn Ole Becker bei einem Doppelwechsel für Maximilian Dittgen und Jackson Irvine auf das Feld kamen (75.). Für Sankt Pauli avancierte Amenyido zu dem Mann, der in der Nachspielzeit mit seinem Treffer zum 2:2 (90.) doch noch den Ausgleich erzielte. Am Ende stand es zwischen dem Ligaprimus und Aue pari.

Die Offensive von St. Pauli in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Auch der FC Erzgebirge Aue war in diesem Spiel mehrmals überfordert. Bereits 39-mal schlugen die Angreifer des FC St. Pauli in dieser Spielzeit zu. Elf Siege, vier Remis und vier Niederlagen hat St. Pauli momentan auf dem Konto. Mit dem Gewinnen tut sich das Heimteam weiterhin schwer, sodass man schon das dritte Spiel sieglos blieb.

Derzeit belegt Erzgebirge Aue den ersten Abstiegsplatz. Der FC Erzgebirge musste schon 32 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Der Gast verbuchte insgesamt drei Siege, sechs Remis und zehn Niederlagen. Siege waren zuletzt rar gesät bei Aue. Der letzte dreifache Punktgewinn liegt nun schon fünf Spiele zurück.

Der FC St. Pauli tritt am Freitag, den 21.01.2022, um 18:30 Uhr, beim Hamburger SV an. Einen Tag später (20:30 Uhr) empfängt der FC Erzgebirge Aue den FC Schalke 04.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe