FC Ingolstadt holt den ersten Auswärtssieg

2. Bundesliga: 1. FC Heidenheim – FC Ingolstadt, 2:1 (1:0)

16. Januar 2022, 23:31 Uhr

Durch ein 2:1 holte sich der 1. FC Heidenheim in der Partie gegen den FC Ingolstadt drei Punkte. Luft nach oben hatte der FCH dabei jedoch schon noch. Im Hinspiel hatte sich der 1. FC Heidenheim auf dem Platz des FCI die Butter nicht vom Brot nehmen lassen und mit 2:1 gewonnen.

500 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den FCH schlägt – bejubelten in der 30. Minute den Treffer von Robert Leipertz zum 1:0. Nennenswerte Szenen blieben bis zum Seitenwechsel aus, sodass das Zwischenergebnis auch zu Beginn des zweiten Durchgangs Bestand hatte. Christian Gebauer war zur Stelle und markierte das 1:1 des FC Ingolstadt (47.). Tobias Mohr brachte dem 1. FC Heidenheim nach 51 Minuten die 2:1-Führung. Der FCI stellte in der 71. Minute mit einem Dreifachwechsel groß um und schickte Filip Bilbija, Dennis Eckert und Florian Pick für Marcel Gaus, Patrick Schmidt und Gebauer auf den Platz. Kurz vor dem Ende des Spiels nahm der FCH noch einen Doppelwechsel vor, sodass Maurice Malone und Tim Siersleben für Mohr und Jonas Föhrenbach weiterspielten (89.). Nach der Beendigung des Spiels durch Schiedsrichter Günsch (Marburg) feierte Heidenheim einen dreifachen Punktgewinn gegen den FC Ingolstadt.

Der 1. FC Heidenheim nimmt mit 33 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz ein. Der Gastgeber knüpft mit dem Sieg an die guten Auftritte in der bisherigen Saison an. Insgesamt sammelte der FCH zehn Siege, drei Unentschieden und kassierte nur sechs Niederlagen. In den letzten fünf Partien rief der 1. FC Heidenheim konsequent Leistung ab und holte zwölf Punkte.

39 Gegentreffer hat der FCI mittlerweile hinnehmen müssen – so viel wie keine andere Mannschaft in der 2. Bundesliga. Ingolstadt holte auswärts bisher nur vier Zähler. Die Gäste besetzen mit zehn Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Die Offensive des FC Ingolstadt zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – 15 geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. Nun musste sich der FCI schon 13-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die zwei Siege und vier Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Der FC Ingolstadt überließ den Gegnern in den letzten fünf Spielen jede Menge Punkte und sicherte sich nur einen Sieg.

Am nächsten Samstag reist der FCH zum F.C. Hansa Rostock, zeitgleich empfängt der FC Ingolstadt den SV Darmstadt 98.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe