Werder Bremen auf Aufstiegskurs

2. Bundesliga: SV Werder Bremen – Fortuna Düsseldorf, 3:0 (0:0)

15. Januar 2022, 23:30 Uhr

Werder Bremen setzte sich standesgemäß gegen Düsseldorf mit 3:0 durch. Als Favorit rein – als Sieger raus. Bremen hat alle Erwartungen erfüllt. Das Hinspiel war ein spannender Fight gewesen, in dem Werder gegen die F95 mit einem knappen 3:2 triumphiert hatte.

Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. Kristoffer Peterson erwies seiner Mannschaft einen Bärendienst, als er in der 58. Minute mit der Roten Karte vom Platz flog. In der 60. Minute stellte der SV Werder Bremen personell um: Per Doppelwechsel kamen Niklas Schmidt und Mitchell Weiser auf den Platz und ersetzten Leonardo Bittencourt und Felix Agu. Füllkrug brach für das Heimteam den Bann und markierte in der 69. Minute die Führung. Ducksch versenkte die Kugel zum 2:0 für Bremen (80.). Für das 3:0 zugunsten von Bremen sorgte dann kurz vor Schluss Füllkrug, der den SV Werder Bremen und die Fans von einer Spitzenplatzierung träumen ließ (87.). Am Ende stand Werder Bremen als Sieger da und behielt mit dem 3:0 die drei Punkte verdient zu Hause.

Bremen nimmt mit 32 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz ein. Neun Siege, fünf Remis und fünf Niederlagen hat der SV Werder Bremen derzeit auf dem Konto.

Die Fortuna Düsseldorf holte auswärts bisher nur 13 Zähler. Die Fortuna findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang 14. Fort. Düsseldorf verbuchte insgesamt fünf Siege, fünf Remis und neun Niederlagen.

Mit insgesamt 32 Zählern befindet sich Werder Bremen voll in der Spur. Die Formkurve von Düsseldorf dagegen zeigt nach unten.

Am kommenden Samstag trifft Bremen auf den SC Paderborn 07, die F95 spielt tags zuvor gegen den 1. FC Nürnberg.

Kommentieren

Mehr zum Thema