FC Ingolstadt weist Dynamo in die Schranken

2. Bundesliga: FC Ingolstadt – SG Dynamo Dresden, 3:0 (2:0)

18. Dezember 2021, 23:32 Uhr

Auf dem Papier der Favorit, auf dem Platz der Unterlegene: die SG Dynamo Dresden patzte beim FC Ingolstadt überraschend deutlich mit 0:3. Die Experten wiesen Dynamo vor dem Match gegen den FCI die Favoritenrolle zu, der Spielverlauf belehrte sie letzten Endes jedoch eines Besseren. Das Hinspiel war mit 3:0 zugunsten der SGD ausgegangen.

Kaum war das Spiel angepfiffen, lagen die Gastgeber bereits in Front. Antonitsch markierte in der ersten Minute die Führung. Der FCI baute den Vorsprung mit der Hilfe des Gegners weiter aus. Unglücksrabe Ehlers beförderte den Ball in der 17. Minute ins eigene Netz und erhöhte damit die Führung des FC Ingolstadt auf 2:0. Nach nur 26 Minuten verließ Robin Becker von der SG Dynamo Dresden das Feld, Luca Herrmann kam in die Partie. Mit der Führung für den FCI ging es in die Kabine. In der Pause stellte Dynamo personell um: Per Doppelwechsel kamen Heinz Mörschel und Patrick Weihrauch auf den Platz und ersetzten Morris Schröter und Brandon Borrello. Ab der 64. Minute bereicherte der für Maximilian Beister eingewechselte Patrick Schmidt den FC Ingolstadt im Vorwärtsgang. Bilbija stellte schließlich in der 85. Minute den 3:0-Sieg für den FCI sicher. Schlussendlich verbuchte der FC Ingolstadt gegen die SGD einen überzeugenden Heimerfolg.

Der FCI muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Der FC Ingolstadt belegt mit zehn Punkten einen direkten Abstiegsplatz. Der FCI bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt zwei Siege, vier Unentschieden und zwölf Pleiten. Die Fans warteten eine gefühlte Ewigkeit auf einen Erfolg des FC Ingolstadt, der nach nunmehr zwölf sieglosen Spielen endlich gefeiert werden konnte. Damit ist dem FCI zumindest ein kleiner Befreiungsschlag gelungen.

Die SG Dynamo Dresden findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang elf. Sieben Siege, ein Remis und zehn Niederlagen hat Dresden momentan auf dem Konto. Der Gast baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Der FC Ingolstadt verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 16.01.2022 beim FCH wieder gefordert.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe