Paderborn gewährt Ehrentreffer

2. Bundesliga: FC Erzgebirge Aue – SC Paderborn 07, 1:4 (0:3)

19. September 2021, 23:31 Uhr

Der SC Paderborn 07 kam gegen den FC Erzgebirge Aue zu einem klaren 4:1-Erfolg. Paderborn hatte schon im Vorfeld Rückenwind. Da war es nur ein Leichtes, das Ding sicher nach Hause zu bringen.

Die 5.150 Zuschauer hatten sich kaum hingesetzt, da fiel auch schon der erste Treffer: Marco Stiepermann brachte die Paderborner Elf bereits in der vierten Minute in Front. Sven Michel trug sich in der 26. Spielminute in die Torschützenliste ein. Mit dem 3:0 durch Felix Platte schien die Partie bereits in der 38. Minute mit dem SCP einen sicheren Sieger zu haben. Der SCP07 dominierte den Gegner zur Pause nach Belieben und ging mit einer deutlichen Führung in die Kabine. In der Halbzeitpause veränderte Erzgebirge Aue die Aufstellung in großem Maße, sodass Gaetan Bussmann, Omar Sijaric und Philipp Riese für Dirk Carlson, Nikola Trujic und Clemens Fandrich weiterspielten. Stiepermann baute den Vorsprung des SC Paderborn 07 in der 48. Minute aus. Babacar Gueye erzielte in der 51. Minute den Ehrentreffer für Aue. In der 62. Minute stellte Paderborn personell um: Per Doppelwechsel kamen Kai Pröger und Dennis Srbeny auf den Platz und ersetzten Stiepermann und Platte. Letztlich fuhr der Gast einen souveränen Erfolg ein, dessen Grundstein im ersten Spielabschnitt gelegt worden war.

Mit nur drei Zählern auf der Habenseite ziert der FC Erzgebirge Aue das Tabellenende der 2. Bundesliga. Die Offensive des FC Erzgebirge zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – drei geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. Die Misere des FC Erzgebirge Aue hält an. Insgesamt kassierte Erzgebirge Aue nun schon vier Niederlagen am Stück.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich der SCP in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den ersten Tabellenplatz. Die Verteidigung des SC Paderborn 07 wusste bisher überaus zu überzeugen und wurde erst sechsmal bezwungen. Paderborn weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von vier Erfolgen, zwei Punkteteilungen und einer Niederlage vor.

Als Nächstes steht für Aue eine Auswärtsaufgabe an. Am Freitag (18:30 Uhr) geht es gegen den SSV Jahn Regensburg. Der SC Paderborn 07 tritt einen Tag später daheim gegen den KSV Holstein Kiel an.

Kommentieren

Mehr zum Thema