Paderborn weist Dynamo in die Schranken

2. Bundesliga: SG Dynamo Dresden – SC Paderborn 07, 0:3 (0:3)

29. August 2021, 23:31 Uhr

Die SG Dynamo Dresden wurde der eigenen Favoritenstellung nicht gerecht und verlor gegen den SC Paderborn 07 deutlich mit 0:3. Hängende Köpfe bei den Platzherren von Dynamo, die gegen den Underdog überraschend den Kürzeren zogen.

Dresden geriet schon in der achten Minute in Rückstand, als Sven Michel das schnelle 1:0 für Paderborn erzielte. Mit einem schnellen Doppelpack (24./26.) zum 3:0 schockte Kai Pröger die SGD. Der tonangebende Stil des SCP spiegelte sich in einer klaren Pausenführung wider. In der Halbzeit nahm die SG Dynamo Dresden gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Philipp Hosiner und Pascal Sohm für Ransford-Yeboah Königsdörffer und Panagiotis Vlachodimos auf dem Platz. In der 60. Minute stellte der SC Paderborn 07 personell um: Per Doppelwechsel kamen Jannis Heuer und Dennis Srbeny auf den Platz und ersetzten Julian Justvan und Marco Schuster. Die Schlussphase bestritt Dynamo nur noch zu zehnt, nachdem Robin Becker mit glatt Rot des Feldes verwiesen worden war (91.). Letztlich bekamen die Gastgeber auch in Halbzeit zwei kein Bein auf den Boden, verhinderten aber immerhin eine noch höhere Niederlage, sodass die Partie in einem unveränderten 0:3 ihr Ende fand.

Dem Blick auf die Tabelle sollte man zum jetzigen Saisonzeitpunkt nicht zu viel Bedeutung beimessen. Doch nach dieser Niederlage ist die SGD auf Platz vier abgerutscht. Die SG Dynamo Dresden baut die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich Paderborn in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den zweiten Tabellenplatz. An der Abwehr der Paderborner Elf ist so gut wie kein Vorbeikommen. Erst vier Gegentreffer mussten die Gäste bislang hinnehmen. In den letzten fünf Spielen ließ sich der SCP07 selten stoppen, drei Siege und zwei Remis stehen in der jüngsten Bilanz.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher drei Siege ein.

Für das nächste Spiel reist Dynamo am 12.09.2021 zum 1. FC Heidenheim, am selben Tag empfängt der SCP den FC Schalke 04.

Kommentieren

Mehr zum Thema