FC Ingolstadt wird der Favoritenrolle gerecht

2. Bundesliga: SV Sandhausen – FC Ingolstadt, 0:2 (0:1)

28. August 2021, 01:18 Uhr

Der FC Ingolstadt gewann gegen den SV Sandhausen mit 2:0 und fuhr damit den ersten Sieg in dieser Saison ein. Die Beobachter waren sich einig, dass der SVS als Außenseiter in das Spiel gegangen war, weshalb der Ausgang niemanden verwunderte.

Der FCI ging durch Filip Bilbija in der 39. Minute in Führung. Ingolstadt führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. Fatih Kaya, der von der Bank für Dennis Eckert kam, sollte für neue Impulse beim Gast sorgen (64.). In der 72. Minute stellte der SV Sandhausen personell um: Per Doppelwechsel kamen Charlison Benschop und Cebio Soukou auf den Platz und ersetzten Alexander Esswein und Chima Okoroji. Kaya stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 2:0 für den FC Ingolstadt her (87.). Letzten Endes holte der FC Ingolstadt gegen den SVS drei Zähler.

Die Ursache für das bis dato schwache Abschneiden des SV Sandhausen liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits acht Gegentreffer fing.

Der FCI muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel.

Der FC Ingolstadt ist jetzt mit vier Zählern punktgleich mit dem SVS, platziert sich jedoch aufgrund des schlechteren Torverhältnisses von 4:11 auf dem 16. Rang etwas dahinter. Mit nun schon drei Niederlagen, aber nur einem Sieg und einem Unentschieden sind die Aussichten des SV Sandhausen alles andere als positiv.

Nächster Prüfstein für Sandhausen ist der Hamburger SV (11.09.2021, 20:30 Uhr). Der FCI misst sich am selben Tag mit dem SV Werder Bremen (13:30 Uhr).

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe