Für Wolfsburg geht's nach unten

1. Bundesliga: FC Augsburg – VfL Wolfsburg, 3:0 (1:0)

03. April 2022, 23:30 Uhr

Nach der Auswärtspartie gegen den FC Augsburg stand der VfL Wolfsburg mit leeren Händen da. Augsburg gewann 3:0. Im Vorfeld war eine ausgeglichene Partie erwartet worden, doch der FCA wusste zu überraschen. Im ersten Vergleich der Saison waren die drei Punkte nach einem 1:0 auf das Konto von Wolfsburg gegangen.

Kaum hatte die Partie begonnen, brachte Iago Amaral Borduchi den FC Augsburg vor 23.143 Zuschauern mit 1:0 in Führung. Den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften machte bis zur Pause lediglich ein Treffer aus, den das Heimteam für sich beanspruchte. Bei Augsburg gab es ein neues Gesicht auf dem Platz: Carlos Gruezo wurde für Niklas Dorsch eingewechselt. Florian Niederlechner beförderte das Leder zum 2:0 des FCA über die Linie (63.). Mads Pedersen brachte den FC Augsburg in ruhiges Fahrwasser, indem er das 3:0 erzielte (69.). Gleich drei Wechsel nahm der VfL in der 75. Minute vor. Maximilian Arnold, Xaver Schlager und Kevin Mbabu verließen das Feld für Aster Vranckx, Yannick Gerhardt und Bote Baku. In der 89. Minute stellte Augsburg personell um: Per Doppelwechsel kamen Alfred Finnbogason und Jan Moravek auf den Platz und ersetzten Ricardo Pepi und Arne Maier. Mit dem Ende der Spielzeit strich der FCA gegen den VfL Wolfsburg die volle Ausbeute ein.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich der FC Augsburg in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den 14. Tabellenplatz. Augsburg bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt sieben Siege, acht Unentschieden und zwölf Pleiten.

Wolfsburg nimmt mit 31 Punkten den 13. Tabellenplatz ein. Im Angriff des Gasts herrscht Flaute. Erst 29-mal brachte der VfL den Ball im gegnerischen Tor unter. Nun musste sich der VfL Wolfsburg schon 15-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die neun Siege und vier Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind. Der Negativtrend hält an, mittlerweile kassierte Wolfsburg die dritte Pleite am Stück.

Für den FCA geht es am Mittwoch zu Hause gegen den 1. FSV Mainz 05 weiter. Der VfL erwartet am Samstag den DSC Arminia Bielefeld.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften