Hertha BSC vor schwieriger Aufgabe

1. Bundesliga: Hertha BSC – FC Bayern München (Sonntag, 17:30 Uhr)

21. Januar 2022, 12:01 Uhr

Die Hertha hat am kommenden Sonntag keinen Geringeren als Bayern München zum Gegner. Gegen den VfL Wolfsburg war für den BSC im letzten Spiel nur ein Unentschieden drin. Der FC Bayern hat einen erfolgreichen Auftritt hinter sich. Am Samstag bezwang man den 1. FC Köln mit 4:0. Im Hinspiel watschte der FC Bayern München die Hertha BSC mit 5:0 ab. Natürlich will sich der Gastgeber für diese Schmach revanchieren.

In der Verteidigung der Hertha stimmt es ganz und gar nicht: 38 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Der BSC förderte aus den bisherigen Spielen sechs Siege, vier Remis und neun Pleiten zutage. Zuletzt gewann der BSC etwas an Boden. Zwei Siege und ein Unentschieden schaffte die Hertha BSC in den letzten fünf Spielen. Um das letzte Drittel der Tabelle zu verlassen, muss die Hertha diesen Trend fortsetzen.

Der Defensivverbund von Bayern München ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst 18 kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. Bisher verbuchte der FCB 15-mal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen ein Unentschieden und drei Niederlagen. Der Spitzenreiter tritt mit einer positiven Bilanz von zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

Das Aufeinandertreffen der Hertha BSC mit dem FC Bayern steht unter klaren Vorzeichen. Während die Gäste in der Offensive beinahe nach Belieben treffen, hat die Hertha in dieser Spielzeit ein handfestes Defensivproblem. Trumpft der BSC auch diesmal wieder mit Heimstärke (4-2-3) auf? Bessere Chancen werden auf jeden Fall dem FC Bayern München (7-1-1) eingeräumt. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Die Hertha BSC schafft es mit 22 Zählern derzeit nur auf Platz 13, während Bayern München 24 Punkte mehr vorweist und damit den ersten Rang einnimmt.

Alles andere als ein Sieg wäre eine Enttäuschung für den FC Bayern, schließlich kommt die bisherige Saisonbilanz des FC Bayern München erheblich erfreulicher daher als das Abschneiden der Hertha.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe