Stuttgart kommt nicht aus dem Keller

1. Bundesliga: SC Freiburg – VfB Stuttgart, 2:0 (1:0)

22. Januar 2022, 23:30 Uhr

Durch ein 2:0 holte sich Freiburg in der Partie gegen Stuttgart drei Punkte. Der SC hatte schon im Vorfeld Rückenwind. Da war es nur ein Leichtes, das Ding sicher nach Hause zu bringen. Das Hinspiel fand nach umkämpften 90 Minuten mit dem Gastgeber einen knappen 3:2-Sieger.

500 Zuschauer wurden in der 37. Minute Zeuge eines unglücklichen Eigentors von Hiroki Ito zum 1:0 für den SC Freiburg. Einen Torerfolg in Halbzeit eins verbuchte lediglich Freiburg, womit man eine knappe Führung mit in die Kabinen nahm. Für das 2:0 des SC zeichnete Kevin Schade verantwortlich (71.). In der 72. Minute stellte der VfB personell um: Per Doppelwechsel kamen Naouirou Ahamada und Lilian Egloff auf den Platz und ersetzten Orel Mangala und Tanguy Coulibaly. Mit dem Schlusspfiff durch den Unparteiischen Stieler (Hamburg) gewann der SC Freiburg gegen den VfB Stuttgart.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte Freiburg im Klassement nach vorne und belegt jetzt den fünften Tabellenplatz. Neun Siege, sechs Remis und fünf Niederlagen hat der SC momentan auf dem Konto.

Momentan besetzt Stuttgart den ersten Abstiegsplatz. Vier Siege, sechs Remis und zehn Niederlagen hat die Stuttgarter Elf derzeit auf dem Konto.

Mit 33 Punkten auf der Habenseite herrscht beim SC Freiburg eitel Sonnenschein. Hingegen ist beim VfB nach fünf Spielen ohne Sieg der Wurm drin.

Das nächste Spiel von Freiburg findet am 05.02.2022 beim 1. FC Köln statt, der VfB Stuttgart empfängt am selben Tag die Eintracht Frankfurt.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften