Gregoritsch-Treffer rettet das Unentschieden

1. Bundesliga: FC Augsburg – Eintracht Frankfurt, 1:1 (1:1)

16. Januar 2022, 23:30 Uhr

Am Sonntag kam die Eintracht Frankfurt beim FC Augsburg nicht über ein 1:1 hinaus. Die Vorzeichen hatten auf Sieg zugunsten der Eintracht gestanden. Die 90 Minuten zeigten jedoch, dass Frankfurt der Favoritenrolle nicht gerecht wurde. Das Kräftemessen der beiden Teams im Hinspiel war torlos geendet.

Kamada brachte die Eintracht Frankfurt in der 22. Minute in Front. In der 38. Minute brachte Gregoritsch den Ball im Netz der Frankfurter Eintracht unter. Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. In der Halbzeit nahm Augsburg gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Mads Pedersen und Felix Uduokhai für Andi Zeqiri und Iago Amaral Borduchi auf dem Platz. In der 68. Minute stellte das Heimteam personell um: Per Doppelwechsel kamen Andre Hahn und Florian Niederlechner auf den Platz und ersetzten Ruben Vargas und Gregoritsch. Als der Unparteiische Jablonski (Bremen) das Spiel beendete, blieb der folgende Eindruck: Einen offenen Schlagabtausch lieferten sich beide Teams nach dem Seitenwechsel wahrlich nicht, sodass es am Ende beim Unentschieden blieb.

Ein Punkt reichte dem FCA, um in der Tabelle aufzusteigen. Mit nun 19 Punkten steht der FC Augsburg auf Platz 15. Vier Siege, sieben Remis und acht Niederlagen hat Augsburg momentan auf dem Konto. Seit vier Spielen wartet der FCA schon auf einen dreifachen Punktgewinn.

Mit 28 Zählern aus 19 Spielen steht die Eintracht momentan im Mittelfeld der Tabelle. Die Gäste verbuchten insgesamt sieben Siege, sieben Remis und fünf Niederlagen. In den letzten fünf Partien rief Frankfurt konsequent Leistung ab und holte zehn Punkte.

Am kommenden Samstag trifft der FC Augsburg auf Bayer 04 Leverkusen, die Eintracht Frankfurt spielt tags zuvor gegen den DSC Arminia Bielefeld.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe